Nissan und Honda planen Hybrid- und Akkufertigung in Thailand

Nissan und Honda planen Akku- und Hybridfertigung in Thailand

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 125319602

Das Board of Investment (BOI) der thailändischen Regierung hat Mitte der Woche mitgeteilt, dass die beiden Unternehmen Nissan und Honda die Genehmigung zur Produktion von Hybridautos und Batterien im Land erhalten haben. Die beiden Automobilhersteller schließen sich somit Toyota, BMW und Daimler an, die bereits in Thailand produzieren. Nissan will in einem Werk im Bezirk Bang Sao Thong Hybridautos auf Basis seiner ePower-Technologie sowie Batterien produzieren, während Honda in seinen Fabriken in Ayutthaya und Prachin Buri ebenfalls Hybridautos samt passender Akkus fertigen will.

Die thailändische Genehmigungsbehörde teilte Reuters mit, dass bei Nissan die Rede von einem Investitionsvolumen in Höhe von 10,96 Mrd Baht (etwa 280 Mio Euro) ist. Honda investiert rund 5,82 Mrd Baht (rund 150 Mio Euro) in seine Fabriken in Ayutthaya und Prachin Buri. Fast ein Jahr lang lagen Anträge von Autohersteller bei der thailändischen Regierung auf Eis. Nach Angaben der Behörde haben nun insgesamt fünf von acht Bewerbern eine offizielle Freigabe zur Produktion von Hybridautos und Batterien in Thailand erhalten.

Quelle: Electrive.net – Nissan und Honda bauen Hybride & Akkus in Thailand

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).