Kreisel stellt innovatives 2-Gang-Getriebe für Elektrofahrzeuge vor

Kreisel Electric

Der österreichische Batterie-Pionier Kreisel, der sich zu einem gefragten Zulieferer für die Elektroautomobilindustrie entwickelt, bringt ein neuartiges, automatisiertes 2-Gang-Getriebe für Elektrofahrzeuge auf den Markt. Das junge Unternehmen, das mit innovativen Produkten und Lösungen konsequent seine Vision einer elektrischen Zukunft umsetzt, will mit dem serienreifen Getriebe hohe Leistungs- und Drehmoment-Bereiche für sportliche E-Fahrzeuge erreichen. Die Innovation für eine ganzheitliche Antriebsstrang-Architektur entstand im Zusammenarbeit mit der Sala Drive GmbH.

Wir haben uns das hohe Ziel gesetzt einen ultraleichten, elektrischen Supersportwagen auf Basis eines historischen Sportwagens als idealen Anwendungsfall für unser Getriebe zu bauen“, so Markus Kreisel, einer von drei Geschäftsführern von Kreisel Electric. Die Herausforderung dabei war, dass keine auch nur annähernd entsprechenden Standard-Komponenten erhältlich waren. „Also haben wir die wesentlichen Komponenten auf Basis unseres eigenen Anforderungsprofils selbst entwickelt“, führt Markus Kreisel weiter aus.

So musste das automatisierte 2-Gang-Getriebe nicht nur in der Lage sein, einzigartige Beschleunigungswerte und Spitzengeschwindigkeiten zu gewährleisten, sondern auch als verlässliches Bindeglied zwischen einem Hochleistungs-Antriebsstrang sowie einer entsprechend leistungsfähigen und leichten Batterie zu fungieren, die ebenfalls eigens für das Fahrzeug entwickelt wurde.

Das Ergebnis ist gleichsam ein Erlebnis und kann sich sehen lassen. Den Sprint von 0 – 100 km/h absolviert der Supersportler, der bereits im April 2017 auf der Techno Classica in Essen zu sehen war, in rund 2,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt jenseits der 300 km/h. Und all das bei einer nicht nur in dieser Kategorie beachtlichen Ausdauer. Denn mit einer einzigen Batterieladung soll man spielerisch mehr als 350 km Reichweite schaffen.

Das Kreisel Electric 2-Gang-Getriebe besteht aus etlichen Komponenten und Innovationen, wie Philipp Kreisel, ebenfalls Geschäftsführer von Kreisel Electric, erklärt:

„Eine sich bei Bedarf zuschaltende, elektrische Schmierölpumpe mit integriertem Öl-Reservoir für maximale Effizienz. Stark reduzierte Widerstandsverluste durch Reibungs-optimierte Lageranordnung. Die elektromechanische Abstimmung der Gänge, die für kürzeste Drehmoment-Unterbrechungen durch optimierte Drehmoment- und Geschwindigkeitsregelung des elektrischen Antriebs beim blitzschnellen, 0,25 Sekunden kurzen Gangwechsel sorgt. Auf diese Weise können jegliche Hitzeentwicklung durch Reibungswiderstände sowie mögliche Abnützungseffekte der Schaltkomponenten praktisch eliminiert werden. Ein ebenfalls integriertes Sperrdifferential, das wiederum selbst bei rutschigen Straßenverhältnissen unterbrechungsfreie Drehmomentübertragung gewährleistet. Und nicht zuletzt ein modulares Interface, das eine breite Anwendungsvielfalt von Motoren- und Getriebe-Anordnungen zulässt“, Philipp Kreisel, Geschäftsführer von Kreisel Electric.

In einer maximalen Ausbaustufe, bspw. durch den Einsatz von leistungsstärkeren Elektromotoren, können auf diese Weise Leistungswerte von 600 kW und einem Eingangsdrehmoment von bis zu 900 Nm gemanaged werden. Mittels neuartiger Herangehensweisen bei der Gesamtfahrzeugintegration konnte der Schwerpunkt des Leichtgewicht-Flitzers noch weiter gesenkt werden, sodass mit einem Gewichtsverhältnis 37 Prozent (vorne) : 63 Prozent (hinten) optimales Handling gegeben ist.

Auch sonst steckt viel Intelligenz, Variabilität aber auch Flexibilität im gesamtem Setup. Eine Vielzahl von Sensoren überwacht laufend alle relevanten Komponenten und führt die gesammelten Daten in Echtzeit in einer Transmission Control Unit (TCU) zusammen. Die modularen Antriebsstrang-Anordnungen lassen einen oder zwei Motoren pro Achse genauso wie einen einzelnen Motor zu. Und für Anwendungen, die ebenfalls hohe Drehmomente erfordern wie bspw. kleine und mittlere Transporter mit bis zu 3,5 Tonnen oder LKWs und Busse mit bis zu 15 Tonnen, kann das automatisierte 2-Gang-Getriebe entsprechend einfach adaptiert werden.

Bild: Kreisel Electric

Abgerundet wird all das durch die Integration der weltweit führenden Batterielösung von Kreisel Electric, die eigens für den Elektro-Flitzer mit einer nominellen Kapazität von 54 kWh zur Anwendung kommt.

„Durch unsere patentierten Technologien, dem einzigartigen Thermomanagement sowie dem Laserverbindungs-Verfahren der Batterie-Zellen, sind wir heute in der Lage die leichteste Batterie mit der gleichzeitig höchsten Energiedichte für die unterschiedlichsten Anwendungen, ob mobil oder stationär, anzubieten. Das resultiert wiederum in konkurrenzlos schnellen Ladezeiten, hohen Reichweiten und langer Lebensdauer unserer Batterielösungen.“ Johann Kreisel, Geschäftsführer von Kreisel Electric

Über Kreisel Electric GmbH & Co KG

Die Kreisel Electric GmbH & Co KG mit Sitz in Rainbach bei Freistadt bietet umfassende Systemlösungen für alle Bereiche der E-Mobilität sowie für stationäre Anwendungen an. Das Unternehmen wurde 2014 von den drei Brüdern Johann, Markus und Philipp Kreisel gegründet und gehört seitdem zu den Wegbereitern eines neuen Zeitalters der E-Mobilität und Elektrifizierung der Welt.

Ursprünglich getrieben von der Vision, den elektrischen Antrieb in alle Bereiche der Mobilität zu integrieren, entwickelt Kreisel Electric leichte und effiziente Hochleistungs-Batterien. Die Projekte des Unternehmens reichen von PKW, Bussen und LKW bis zu Booten und Flugzeugen sowie stationären Speicherlösungen.

Quelle: Kreisel – Pressemeldung vom 5.09.2018

Ein Kommentar

  1. Mein Onkel interessiert sich derzeit sehr stark für Elektroautos. Er wird sicher interessant finden, wie ein solcher 2-Gang-Getriebe funktioniert. Dass das Getriebe innerhalb von 2,5 Sekunden auf 300 km/h beschleunigen kann, ist unfassbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.