Advertisement

Faraday Future holt Evergrande Health als Großaktionär an Bord

Faraday Future
Advertisement


Auf der CES 2017 hat Faraday Future mit dem FF 91 sein erstes, in Serie kommendes Elektrofahrzeug enthüllt. Dieses baut auf einer variablen Plattform-Architektur des Unternehmens (VPA) auf. Zwischenzeitlich ist man vom Bau einer eigenen Fabrikhalle abgekommen und bezog eine ehemalige Pirelli-Fabrik im kalifornischen Hanford. Von dort soll ab Ende 2018 der FF 91 vom Band laufen und auf die Straße gebracht werden. Derzeit sind 10.000 Fahrzeuge pro Jahr angepeilt.

Nach dem Gerüchte laut wurden, dass Tata Motors, die indische Mutter von Jaguar Land Rover, für 900 Millionen Dollar den Einstieg beim chinesischen StartUp Faraday Future geplant hat, kam Hoffnung auf. Allerdings gab ein Sprecher des Konzerns bekannt, dass Tata Motors nicht bei Faraday Future einsteigen wird. Jedoch stehe bereits ein anderer Großinvestor in den Startlöchern, der zudem bereits Geld zur Verfügung gestellt hat.

Seit Beginn der Woche scheint klar zu sein wer dieser Großinvestor ist. Das an der Hongkonger Börse notierte Evergrande Health Industry Group steigt mit 45 Prozent beim kalifornischen Elektroauto-Start-up Faraday Future ein. Die Beteiligung erfolgt in Form der Firmenübernahme „Smart Season“, welche einen 45%-Anteil an Faraday Future hält. Rund 800 Millionen Dollar lässt sich Evergrande Health diesen Invest kosten. Mit den 800 Millionen Dollar zahlt der neue Großaktionär die erste Tranche eines Invests von Smart Season in Faraday Future zurück. Gut 1,2 Milliarden Dollar wird Evergrande Health noch nachlegen, um die 45% Anteil vollständig zu übernehmen. An der Führungsspitze von des Start-Ups scheint sich jedoch nichts zu verändern.

Die Investitionen sollen laut Faraday Future genutzt werden, um die Entwicklung und Serienreife des ersten E-Autos FF 91 voranzutreiben. Als weitere Investitionsfelder nennt Faraday Future den angestrebten Ausbau seiner Produktion, die Entwicklung neuester Technologien und die Unternehmensexpansion über Ländergrenzen hinweg. Auf den aktuellen Zeitplan geht FF in der letzten Pressemitteilung nicht ein. Darf man nun hinterfragen, ob der FF 91 tatsächlich noch 2018 gefertigt wird?

Quelle: Electrive.net – Evergrande Health wird Großaktionär bei Faraday Future

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.