In 24 Minuten zum elektrifizierten Porsche 356A Speedster von 1957

Porsche elektrifiziert alte Klassiker
Alexander Kirch / Shutterstock.com

Kann man es dem Porsche 356A Speedster von 1957 verübeln, dass dieser zu den begehrtesten Oldtimern, die je gebaut wurden, zählt? Eher nicht. Lediglich am Antrieb könnte man sich stören. Aber keine Sorge, auch hier gibt es Abhilfe EV West zeigt im nachfolgenden Clip auf, wie relativ einfach es doch ist diesen Oldtimer zu elektrifizieren. In der Garage des Unternehmens hat man den gesamten Prozess gefilmt und in einem 24 minütigen Video zusammen geschnitten. Durchaus sehenswert.

Das Video beginnt zunächst mit einem kleinen Hintergrundbericht über das Unternehmen, geht dann aber ziemlich schnell in den eigentlichen Porsche-Umbauprozess über. Man erfährt, dass das Auto, mit einem neuartigen Elektromotor ausgestattet sein wird: einer internen Permanentmagneteinheit mit synchroner Reluktanz. Laut EV West Direktor Michael Bream liefert diese neue Technologie Tonnen von Drehmoment und in dieser Anwendung erwartet er 175 PS am Hinterrad.

Die notwendige Energie erhält der elektrifizierte Porsche 356A Speedster von 1957 aus Tesla S Modulen, welche nur 118 Kilogramm wiegen. Diese liefern genügend Energie für über 160 Kilometer Reichweite. Beim Umbau des Fahrzeugs stand das Team von EV West unter Zeitdruck, hat man sich doch die Deadline gesetzt, das Fahrzeug bis zur Encinitas, California Christmas Parade fertigzustellen. Und was soll man sagen, EV West hat es geschafft.

Generell können wir uns mit der Elektrifizierung alter Klassiker anfreunden. Seien es Käfer oder Bulli die von diesem Start-Up elektrifiziert werden. Oder auch der 1970er DB6 MkII Volante, welcher von Aston Martin Works elektrifiziert wurde. Als auch der elektrifizierte Jaguar E-Type von Jaguar Classics. Brauchen sich allesamt nicht zu verstecken.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.