CUPRA e-Racer Elektro-Rennwagen von Seat erblickt das Licht der Welt

CUPRA / Seat

Der Genfer-Autosalon wartet dieses Jahr mit einigen interessanten Fahrzeugen auf. Auch Seat wird auf dem Autosalon ein besonderes Modell vorstellen, den CUPRA e-Racer Elektro-Rennwagen. Bei diesem handelt es sich um einen rein elektrisch angetriebenen Touren-Rennwagen mit 300 kW Dauer- und 500 kW Spitzenleistung. Der CUPRA e-Racer soll dann in der rein elektrischen Tourenwagen-Serie E-TCR zum Einsatz kommen. Mit weiteren Informationen darf man wohl im Laufe der Woche rechnen, wenn der Genfer Autosalon seine Pforten öffnet.

Wer genauer hinsieht bemerkt bei dem Seat-Konzept, dass das Marken-Logo fehlt. Man könnte vermuten, dass Seat den gleichen Weg wie Volvo mit seiner Performance-Marke Polestar einschlägt. Unter CUPRA werden demnach künftig die PS-Boliden des Unternehmens ihr Zuhause haben. Der CUPRA e-Racer Elektro-Rennwagen gilt nicht nur als erstes, bekanntes Fahrzeug für die elektrifizierte Tourenwagen-Serie; sondern auch als Zeichen in Richtung elektrifizierten Rennsport. Daneben wird es sowohl die bekannte Formel E, die geplante World Rallycross (WRX), der Electric GT mit getunten Tesla-Fahrzeugen als auch die I-Pace eTrophy von Jaguar. Im Bereich der Motorräder wird die E-Motorrad-Rennserie MotoE elektrifizierte Antriebe in den Mittelpunkt rücken.

Wer genauer hinsieht bemerkt bei dem Seat-Konzept, dass das Marken-Logo fehlt. Offenbar geht Seat ähnlich vor wie Volvo mit seiner Performance-Marke Polestar. Im Februar hatten die Spanier die Marke CUPRA präsentiert. Unter ihrem Dach werden künftig die PS-Boliden ihr Zuhause haben.

Quelle: Electrive.net – Seat stellt Elektro-Rennwagen CUPRA e-Racer vor

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.