Urban Supercharger – neue Ladestationen von Tesla

Tesla

Gestern hat Tesla seinen Urban Supercharger vorgestellt, hierbei handelt es sich um eine Schnellladesäule, die speziell für den Einsatz in der Stadt geschaffen wurde. Dabei zeichnet sich diese durch ein kompaktes Design aus, das weniger Platz in Anspruch nimmt, leichter zu installieren ist und dauerhaft ausreichend Leistung beim Laden des eigenen Teslas zur Verfügung stellt.

An Urban-Supercharger-Stationen soll der Großteil der Tesla-Fahrer ihre Stromer in 45 bis 50 Minuten aufladen können, derzeit befinden sich die Ladestationen nahe Autobahnen und Stadtzentren und bieten bis zu 145 kW Leistung. Allerdings ist es so, dass wenn mehrere Fahrzeuge an einem Ladestandort angeschlossen sind, sich die Ladezeit je Station und Fahrzeug erhöhen.

„Supercharger stations in urban areas will be installed in convenient locations, including supermarkets, shopping centers and downtown districts, so it’s easy for customers to charge their car in the time it takes to grocery shop or run errands. They also have the same pricing as our existing Superchargers, which is far cheaper than the cost of gasoline.“

Zukünftig sollen die Urban Supercharger vor allem in der Nähe günstig gelegener Orte wie Supermärkte, Einkaufszentren und Stadtzentren installiert werden. Die Installation der ersten beiden Stationen ist für die Städte Chicago und Boston geplant. Die Gebühren für die Nutzung der Innenstadt-Lader entsprechen denen der regulären Supercharger.

Quelle: Tesla – Pressemitteilung vom 11.09.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.