Deutliche Gehaltserhöhung für deutsche Tesla Mitarbeiter

Copyright Abbildung(en): Tesla Grohmann Automation

Im vergangenen November wurde bekannt, dass Tesla in den deutschen Maschinenbauer Grohmann Engineering investiert hat, um diesen in das Unternehmen vollständig einzugliedern. Das deutsche Unternehmen sollte dabei helfen die Produktion maßgeblich zu stärken. Seitdem wurden immer wieder Gerüchte laut, dass die Mitarbeiter des deutschen Maschinenbauer nicht ganz zufrieden mit der vorgegebenen Kostenstruktur des Elektroautoherstellers aus Amerika waren. Nun scheint man hier allerdings eine gemeinsame Lösung gefunden haben.

Nach Informationen der Welt soll sich Tesla mit Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften auf eine neue, deutlich bessere Gehaltsstruktur und eine Jobgarantie bis 2022 verständigt haben. Jedoch wird man nicht, wie zunächst von der IG Metall gefordert, in deren Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie einsteigen. Dennoch orientieren sich künftig die Mitarbeitergehälter an dessen Tarifniveau und liegen damit rund 30 Prozent über der bisherigen Gehaltsstruktur.

Rückwirkend zum 01. Oktober gilt diese Regelung, die Mitarbeiter wurden hierzu am gestrigen Mittwoch im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert. Dabei erstreckt sich die Anhebung der Löhne und Gehälter nicht nur auf die festangestellten Mitarbeiter, auch die Ausbildungsvergütung wurde angehoben. Durchaus ein vernünftiges Zeichen, welches Tesla mit dieser Einigung setzt. Was allerdings auch bitter notwendig war, vom Lieferanten für quasi die gesamte Automobilindustrie wurde Grohmann Engineering nach der 150 Millionen Dollar schweren Übernahme quasi über Nacht zum alleinigen Lieferanten für Tesla.

Durch diese Abhängigkeit machte sich auch bei den Mitarbeitern ein flaues Gefühl breit, welches sich dadurch verstärkte, dass der frühere Chef und Gründer Klaus Grohmann das Unternehmen verließ, obwohl es bei der Übernahme hieß, er werde bleiben. Das Lohnniveau das schon vor der Übernahme durch Tesla etwa 30 Prozent unter dem des für die Branche gültigen Tarifvertrags lag, sorgte für weiteres Unbehagen. Nun scheint zumindest dieser Punkt ausgeglichen. Weiterhin hatte Elon Musk bereits im Frühjahr auf die Streikdrohungen des Unternehmens reagiert. Und jedem Mitarbeiter Tesla-Aktien im Wert von 10.000 Dollar, eine Einmalzahlung von 1.000 Euro sowie eine sofortige monatliche Lohnerhöhung von 150 Euro zugesagt.

Quelle: Welt.de – Tesla gibt deutschen Mitarbeitern deutliche Gehaltserhöhung

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Deutliche Gehaltserhöhung für deutsche Tesla Mitarbeiter“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Peugeot: „Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten“
SsangYong X200 – eine weitere futuristische Elektro-SUV-Studie
Škoda: „E-Autos genauso sicher wie Verbrenner“
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).