MAN baut Werk in München zum Leitwerk für Elektro-Lkw aus

MAN baut Werk in München zum Leitwerk für Elektro-Lkw aus

Copyright Abbildung(en): Symbolbild | MAN

Mit einer dreistelligen Millioneninvestition will der Lkw-Hersteller MAN sein Stammwerk im Münchner Norden zu einem Leitwerk für Elektro-Lkw ausbauen. „Wir werden für die Umrüstung und den geplanten Hochlauf der Fertigung von E-Trucks bis etwa Mitte des Jahrzehnts einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag in München investieren“, kündigte der neue MAN-Chef Alexander Vlaskamp in der Lokalzeitung Merkur an. Dies soll gleichzeitig den Standort sowie die dortigen Arbeitsplätze langfristig sichern.

Neben dem Standort in München soll auch das Werk in Nürnberg für die Elektromobilität ertüchtigt werden. Dort stellt MAN bislang Motoren her, künftig sollen dort auch Batterien montiert werden, wie der Merkur berichtet. Im Münchner Werk laufen die Vorbereitungen für die E-Mobilität schon länger: Bereits seit dem vergangenen Sommer werden im dortigen eMobility-Center Mitarbeiter auf die Serienfertigung von Elektrofahrzeugen vorbereitet.

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, ebenfalls in München, werde sich neben Elektroantrieben verstärkt auch mit autonomen Fahrfunktionen beschäftigen, heißt es weiter. Erste Erprobungsfahrten, noch mit einem Versuchsfahrer, der im Notfall eingreifen kann, sollen noch im ersten Halbjahr stattfinden, so Vlaskamp.

Bei dem Gespräch trat Vlaskamp Spekulationen entgegen, der Standort München könnte angesichts des laufenden Restrukturierungsprogramms und der teilweisen Produktionsverlagerung von München ins polnische MAN-Werk nach Krakau an Bedeutung verlieren. „München wird weiter unser Headquarter sein“, versicherte der neue MAN-Chef. Demnach bleibt es auch bei der mit den Arbeitnehmern vereinbarten Personalstärke von 7500 Beschäftigten in München, die bis 2023 erreicht werden soll. Derzeit arbeiten im MAN-Stammwerk noch gut 8000 Mitarbeiter. Die rund 500 wegfallenden Arbeitsplätze sollen sozialverträglich vor allem über natürliche Fluktuation sowie Altersteilzeit abgebaut werden.

Quelle: Merkur – MAN will Standort München zum Leitwerk für E-Lkw umbauen

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „MAN baut Werk in München zum Leitwerk für Elektro-Lkw aus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir werden für die Umrüstung und den geplanten Hochlauf der Fertigung von E-Trucks bis etwa Mitte des Jahrzehnts einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag in München investieren“, kündigte der neue MAN-Chef Alexander Vlaskamp in der Lokalzeitung Merkur an.

Mitte des Jahrzehnts? – da hat Tesla noch etwas Zeit für den Verkaufsstart des Semi Truck.

Die anderen Hersteller produzieren E-Lkws in Kleinserie oder zu horrenden Preisen (FCEV).

Diese News könnten dich auch interessieren:

Offene Fragen zur Volkswagen Software geklärt
Alexander Klose, Aiways: Teurer Strom wird E-Mobilität nicht ausbremsen!
Honda baut ab 2024 wieder Wasserstoffautos

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).