GMC Hummer SUV: Ein erster Blick auf das markante E-SUV

Copyright Abbildung(en): General Motors

Der neue GMC Hummer wurde als Elektro-Pick-Up gerade erst vorgestellt, da kündigt sich bereits der erste Bruder an. Hummer wird zur Familie und nach dem Pick Up folgt in der zweiten Jahreshälfte ein SUV – kaum weniger imposant.

Auch ohne eine offene Ladefläche ist der GMC Hummer EV als SUV nicht weniger beeindruckend. Dabei ist er mit einer Länge von 4,99 Metern immerhin rund einen halben Meter kürzer als der Pick Up. Das liegt nicht allein an kürzeren Überhängen, sondern auch einem kleineren Radstand von 3,22 statt 3,45 Metern. Die geringeren Abmessungen und das Mindergewicht lassen ihn agiler als die Variante mit offener Ladefläche sein, obschon die Motorleistung bei reduzierten 608 kW / 830 PS liegt. Mit seinen drei Elektromotoren spurtet der Elektrokoloss in unter vier Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

General Motors

„Der Hummer EV SUV von GMC bietet ein außergewöhnliches Gleichgewicht zwischen Leistung auf der Straße und Geländetauglichkeit, verbessert durch eine einzigartige Struktur, die unser charakteristisches Open-Air-Erlebnis ermöglicht“, erklärt Al Oppenheiser, Chefentwickler des Hummer, „die neuen Funktionen des SUV unterstreichen seine Rolle als taktisches Werkzeug in nahezu jeder Situation.“ Je nach Bedarf kann das Antriebssystem die Motorleistung an ein einzelnes Rad leiten und so das Fahrzeug auch unter schwierigsten Fahrbedingungen und in schwierigem Gelände in Bewegung halten – einschließlich 13 Zoll Federweg, Steigungen von bis zu 60 Prozent (vorwärts wie rückwärts) und Wasserdurchfahrten von bis zu einem Meter Wattiefe.

Das Batteriepaket ist weitgehend mit dem des größeren Pick Up identisch und wird ebenfalls doppelt gestapelt, sodass die Reichweite trotz der gewaltigen Leistung und eines Gewichts von knapp vier Tonnen bei bis zu 500 Kilometern liegen soll. Wie der elektrische Ford F-150 Lightning kann auch der elektrische Hummer als elektrische Stromquelle dienen, der Häuser bei einem Stromausfall mit Strom versorgen oder andere Fahrzeuge / Verbraucher laden kann. Die Dachelemente lassen sich mit ein paar Handgriffen entfernen, sodass auch die SUV-Version zu einem Teilzeit-Cabrio werden kann. Auf der elektrisch ausschwenkbaren Heckklappe thront ein Ersatzrad, wobei sich die Klappe selbst mit einer speziellen  Tastenoption wie ein Gewölbe öffnet und breiter als das Fahrzeug ist. Diese zusätzliche Breite ermöglicht das Beladen von großen Gegenständen.

General Motors

Besonders glänzen will der Hummer SUV jedoch nicht nur auf der Straße, sondern besonders im Gelände. Die Allradlenkung ist serienmäßig und so kann er wie der Pick Up im Offroadmodus auch schräg krabbeln. Der Wendekreis reduziert sich durch die zwei steuerbaren Achsen auf gerade einmal 10,8 Meter. Für den harten Geländeeinsatz gibt es nicht nur Trailmapping im Fahrzeug und per App, sondern auch eine adaptive Luftfederung und 22-Zoll-Räder mit 35 Zoll große Geländereifen.

Auf Wunsch wird das Offroadpaket um einen Unterbodenschutz, Unterbodenkameras mit integrierter Waschanlage und kugelgelagerte Halbwellen erweitert. „Die gleichzeitige Entwicklung des Pick Up und des SUV hat uns geholfen, jedem Fahrzeug seine eigenen einzigartigen Eigenschaften zu geben, um den Nutzen zu maximieren“, so Chefdesigner Phil Zak, „die straffen Proportionen des SUV schaffen ein markantes Profil und einen geräumigen Laderaum, während die geräumige und architektonisch inspirierte Kabine erhalten bleibt.“

General Motors

Über den Autor: Stefan Grundhoff; press-inform

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „GMC Hummer SUV: Ein erster Blick auf das markante E-SUV“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).