Volkswagen & Tesla machen gemeinsame Sache für Markteintritt in Indien

Volkswagen & Tesla machen gemeinsame Sache für Markteintritt in Indien

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 532915954

Volkswagen hat sich mit Tesla zusammengetan, um die Einfuhrzölle in Indien zu senken, zumindest lässt sich dies aktuellen Artikel von Reuters entnehmen. Eine klassische Partnerschaft in diesem Sinne gibt es zwischen den beiden Hersteller nicht. Allerdings sind sowohl der VW Konzern, als auch Tesla bemüht in Indien die Einfuhrzölle auf PKW zu senken. Einerseits wird so zwar die indische, lokale Produktion gefördert, auf der anderen Seite wird es ausländischen Hersteller erschwert Fuß zu fassen.

Bereits vor einigen Monaten hat Tesla seine Bemühungen gesteigert, um die eigenen Fahrzeuge nach Indien bringen zu können. Denn der fünftgrößte Automobilmarkt der Welt ist nicht gerade uninteressant. 2021 konnte Tesla Geschäftslizenzen erwerben, als Unternehmen registrieren, Führungskräfte vor Ort einstellen. Doch der aktive Verkauf und vor allem die Einfuhr von Elektroautos gestaltet sich schwierig. Damit sich dies rechnet müssten die Zölle entsprechend gesenkt werden.

Wie Reuters berichtet, unter Berufung auf zwei Regierungsvertreter, könnte es bald zu einer „scharfen“ Senkung der Einfuhrzölle geben. Zur Einordnung: Für Stromer mit einem Wert von weniger als 40.000 Dollar (Kosten des Fahrzeugs, der Versicherung und der Fracht) soll der Satz von derzeit 60 auf 40 Prozent sinken. Bei E-Autos, die teurer als 40.000 Dollar inklusive der genannten Kosten sind, soll der Satz von derzeit 100 Prozent auf 60 Prozent sinken.

Eine solche Senkung würde im Speziellen für Tesla bedeuten, dass das Model 3 inklusive der Versicherung und Frachtkosten bei der Ankunft in Indien „nur noch“ mit 60 Prozent Aufschlag verkauft wird. Aktuell ist es so, dass der Kauf eines Model 3 mit einer Verdopplung des Kaufpreis einhergeht. Da der Stromer offenbar mehr als 40.000 Dollar wert ist, wenn er nach Indien importiert wird. Einige Regierungsbeamte befürchten, dass die Senkung der Einfuhrzollgebühren den einheimischen Autoherstellern und Zulieferern von Autoteilen den Schwung nehmen könnte. Das Geschäft muss den lokalen Unternehmen in Indien zugutekommen, so die indische Regierung.

Mittlerweile hat sich auch der Volkswagen Konzern in die Diskussion eingebracht und drängt auf eine Senkung der Einfuhrzölle in Indien. Das Unternehmen schlägt eine Senkung der Einfuhrzölle auf bis zu 25 % vor und erklärt, dass die Senkung keine große Bedrohung für die einheimischen Unternehmen darstellen würde. Vor allem da importierte Fahrzeuge immer noch teurer als einheimische Alternativen wären.

„Der Markt für Elektrofahrzeuge muss groß genug sein, damit Investitionen getätigt werden können, und dafür sollten wir keine Hindernisse errichten“, sagte Gurpratap Boparai, Geschäftsführer von Skoda Auto Volkswagen India, gegenüber Reuters. Die Volkswagen AG hat mehrere Elektrofahrzeuge für ihre verschiedenen Marken im Angebot. Das Unternehmen strebt jedoch an, dass nur seine Marken Volkswagen und Skoda auf den indischen Markt kommen. Dies wird nur möglich sein, wenn sich bei den Einfuhrzöllen etwas tut. Man darf gespannt sein, ob das gemeinsame Voranpreschen von Diess und Musk Früchte tragen wird.

Quelle: Teslarati – Volkswagen teams with Tesla to slash India import duties

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Volkswagen & Tesla machen gemeinsame Sache für Markteintritt in Indien“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

der Titel ist leider Irreführend….
Vorschlag: VW und Tesla schlagen geringere Einfuhrzölle in Indien vor um Markteintritt zu verwirklichen

1+
Netter Titel für einen Artikel, der genauso gut über Stützstrümpfe handeln könnte 🙂

Interessant, dass dein erster Gedanke Stützstrümpfe sind….

Naja, richtig ist aber auch, dass sie sich abgestimmt haben.

Nur gut, dass sich z. B. nicht auch noch die deutsche AgD für die Senkung der indischen Einfuhrzölle stark gemacht hat oder stark macht. Sonst müssten Tesla/VW von ihrem Vorhaben flugs Abstand nehmen 😉

So, jetzt haben wir den dicksten Trittbrettfahrer aller Zeiten…uff…

Etwa für VW dürfte Indien ja schon lange als Markt eine gewisse Rolle spielen. Aber man hat nie etwas von den Zahlen gelesen, ich jedenfalls. Wahrscheinlich weil die Absatzzahlen dort eben nicht sehr bedeutsam sind. Japaner dort stärker vertreten, kann ich mir vorstellen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Vitesco: Mit 800 Volt auf den chinesischen Markt
Polestar 3: Neue Details zum Elektro-Performance-SUV
Sono Motors stellt SION zum bidirektionalen Laden im Megawattbereich zur Verfügung
7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).