DS gibt weitere Informationen zum Plug-in-Antrieb des neuen DS 4 preis

Copyright Abbildung(en): DS Automobiles Kommunikation

DS Automobiles hat weitere Details seiner neuen Kreation im C-Premium-Segment verraten, dem DS 4. Das erste jemals in Deutschland – bei Konzernschwester Opel in Rüsselsheim – gebaute DS Modell vereine Pariser Design und deutsche Präzision, getreu dem Motto „Designed in Paris, made in Germany“. Der DS 4 soll in seiner Klasse neue Maßstäbe in Sachen Spitzentechnologien setzen und ein neues Kapitel in der Geschichte von DS Automobiles ein läuten. Das neue Modell der Pariser Premium-Marke punkte vor allem in Bezug auf Elektrifizierung, Konnektivität und Komfort.

Die Produktion des neuen Modells aus dem C-Segment startet 2021 am Standort Rüsselsheim. Als Wegbereiter einer neuen Generation an Fahrzeugen von DS Automobiles haben die Designer der jungen Pariser Premium-Marke den DS 4 auf einer innovativen Plattform entwickelt, die mehr Freiheit bei der Gestaltung und der Verknüpfung avantgardistischer Technologien ermögliche, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung. Die neue Version der EMP2-Plattform sei dank modularem Aufbau für unterschiedliche Antriebsstränge geeignet und verspreche gleichzeitig Dynamik und Sicherheit.

Die neue Plattform biete die Möglichkeit zur Gestaltung optimaler Proportionen und eine verbesserte Aerodynamik, so DS weiter. Das Verhältnis zwischen Karosserie und Rädern soll im C-Segment und bei Premium-Automobilen einzigartig sein. So will DS eine Silhouette schaffen, die kraftvoll und effizient zugleich sein soll – insbesondere durch eine tiefergelegte Frontpartie des Fahrzeuges.

Plug-in-Hybrid mit 165 kW Systemleistung

Die neue Version der EMP2-Plattform wurde konzipiert, um einen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang einzubauen, ohne das Platzangebot im Innenraum zu beeinträchtigen. Ein turbogeladener 180-PS-Vierzylindermotor wird im DS 4 E-Tense mit einem 110-PS-Elektromotor kombiniert, um eine Systemleistung von 165 kW /225 PS zu erreichen. In der WLTP-Norm soll der Kraftstoffverbrauch des Antriebsduos bei kombiniert 1,4 l/100 km liegen. Die Batterie soll eine Reichweite von mehr als 50 Kilometern aufweisen, womit der DS 4 die Anforderungen für eine Förderung nach dem Umweltbonus erfüllt.

DS-4-Plug-in-Hybrid
DS Automobiles Kommunikation

Zu den weiteren technischen Highlights gehören der Mitteilung zufolge ein „Extended Head-Up-Display“, welches die wichtigsten Fahrinformationen vermeintlich direkt auf die Straße projiziert. Mithilfe einer optischen Täuschung werden die Daten etwa vier Meter vor der Windschutzscheibe im direkten Blickfeld des Fahrers dargestellt. Der neue „Drive Assist 2.0“, eine Weiterentwicklung des halbautonomen Fahrens, verfüge im Vergleich zu seinem Vorgänger um einige neue Funktionen: So ist im neuen DS 4 halbautomatisches Überholen möglich, die Geschwindigkeit in Kurven wird angepasst und eine Geschwindigkeitsempfehlung gemäß der Verkehrszeichen angezeigt.

Mit „Night Vision“ hat der DS 4 eine weitere Technologie an Bord, die die Sicherheit auf den Straßen erhöhen kann und mit der sich DS Automobiles von der Konkurrenz abhebe: Eine Infrarotkamera im Kühlergrill erkennt nachts und bei schlechtem Licht Fußgänger und Tiere in einer Entfernung von bis zu 200 Metern. Der Fahrer sieht die Darstellung der Straße auf seinem digitalen Instrumentendisplay und wird über Gefahren mit Warnhinweisen im „Extended Head-Up-Display“ informiert, damit er umgehend reagieren kann.

Quelle: DS – Pressemitteilung vom 02.02.2021

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „DS gibt weitere Informationen zum Plug-in-Antrieb des neuen DS 4 preis“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Gerade jetzt im Winter ist es in einer Stadt wie Berlin sehr aufschlussreich den Straßenverkehr zu beobachten, wie viele Fahrzeuge mit E-Kennzeichen an einem qualmend vorbeifahren, oder bereits qualmend die Garage verlassen. Nix geladen, nix abgasfreier Stadtbetrieb.
So schön der DS ist, als PHEV leider nur die übliche deutsche hochsubventionierte Abgasmogelpackung, mit richtig fetten Abgasrohren am Heck.
E-Auto und fette Abgasrohre! Selbst das Design spricht hier eine andere Sprache, wie „Hier fährt jemand, der sich einen Scheiß um das Klima schert“

Diese News könnten dich auch interessieren:

Was Alfa Romeo in Sachen Elektroautos plant
Wie Polestar bis 2030 ein klimaneutrales Elektroauto bauen will
Wie ein deutscher Ingenieur das Luxus-E-Auto FF91 auf die Spur gebracht hat
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).