Audi soll Elektro-SUV Q8 e-tron für 2026 und Produktion in Brüssel einplanen

Audi soll Elektro-SUV Q8 e-tron für 2026 und Produktion in Brüssel einplanen

Copyright Abbildung(en): Domagoj Kovacic / Shutterstock.com

Der größte Audi soll ab 2026 auch rein elektrisch zu haben sein: Einem Medienbericht zufolge planen die Ingolstädter, das getreu der Audi-Nomenklatur Q8 e-tron getaufte Fahrzeug in Brüssel zu produzieren, wo bereits seit 2018 der e-tron gebaut wird, das damals erste E-Modell von Audi. Der Automobilwoche zufolge soll der e-tron 2026 auslaufen und durch den Q8 e-tron ersetzt werden. Der endgültige Beschluss soll im November in der nächsten Planungsrunde des Konzerns gefällt werden.

Außerdem berichtet dass Fachblatt, dass der e-tron im Jahr 2023 noch einmal ein Facelift erhalten soll. Der Nachfolger Q8 e-tron drei Jahre später soll um einiges größer ausfallen als das bisherige E-Modell. Mit der Entscheidung für den Q8 e-tron wäre auch die Zukunft des belgischen Werks gesichert, wo der e-tron das einzige Modell ist, welches vom Band läuft. Eine Produktionszusage für einen Nachfolger hatte das Werk bislang noch nicht erhalten.

Der e-tron läuft dem Bericht zufolge aus, da er noch auf einer abgewandelten Verbrenner-Plattform aufbaut, was in Branchenkreisen als nicht mehr zeitgemäß gilt. Die kommenden E-Autos stehen bei Audi wie bei vielen anderen Herstellern auch auf dezidierten Elektroauto-Plattformen: Kleinere Audis wie der Q4 e-tron haben den MEB-Baukasten von Volkswagen als fahrbaren Untersatz, größere Modelle wie der fürs kommende Jahr angekündigte SUV Q6 e-tron sowie die Limousine A6 e-tron bauen auf der gemeinsam mit Porsche entwickelten Plattform PPE auf. Diese soll auch dem Q8 e-tron als Basis dienen.

Das erstes PPE-Modell überhaupt soll aber ein Porsche sein, der kompakte SUV Macan, der noch vor den beiden 6er-Audis im kommenden Jahr sein Debüt feiern soll. Ein ganz ähnliches Modell habe auch Audi in Planung, hieß es zuletzt: Der Q5 e-tron soll 2022 vorgestellt und ein Jahr später in Produktion gehen.

Quelle: Automobilwoche – Audi baut neues Elektro-SUV Q8 e-tron in Brüssel

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Audi soll Elektro-SUV Q8 e-tron für 2026 und Produktion in Brüssel einplanen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Braucht man dazu eine Panzerfahrprüfung? Und die Benutzung von zwei Parkplätzen ist inbegriffen? Hat Audi noch nicht kapiert: Grösser ist nicht gleich besser – auch nicht bei Autos.

Es wird sicher auch 2026 noch genügend deutsche geben die die immer „den GRÖSSEREN“ brauchen – jeder wie er glaubt zu müssen
Hauptsache elektrisch 🙂

Ich begreife unsere Regierung nicht – derartige Autos gehören auf der Stelle verboten. Wir hatten auch mal einige Jahre einen Klotz von 4,95 m x 1,95 m, in dem wir ein Bett von 2×1 m Größe transportiert haben, aber solche Autos sind einfach nicht mehr zeitgemäß.
Ich weiß, dass ich nicht bestimmen sollte, was ‚man‘ braucht, aber ich bin der Meinung, dass wir langsam begriffen haben sollten, was wir mit unserem Planeten veranstalten. Diese Klötze werden bei uns noch lange mit schmutzigem Strom gefüttert und die Tatsache, dass Audi Milliarden für die Entwicklung dieses Schwachsinns ausgibt, BEWEIST UNÜBERSEHBAR, wie hohl das Geschwätz unserer verantwortlichen Politiker bzgl. Klimaschutz ist.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Sono Motors zieht es an die Börse
Ford Mach-E GT: Der zügellose Mustang – Unsere Eindrücke
Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).