NIO hat mit Absatzrückgang, teils durch Coronavirus, zu kämpfen

NIO hat mit Absatzrückgang, teils durch Coronavirus, zu kämpfen

Copyright Abbildung(en): August_0802 / Shutterstock.com

Der Dezember 2019 war der fünfte Monat in Folge mit steigenden Auslieferungen für NIO. Im Januar 2020 musste das chinesische Start-Up einen Dämpfer hinnehmen und lieferte mit 1.598 Fahrzeuge, 11,5% weniger als im gleichen Monat des Vorjahres aus. Dieser Rückgang ist in erster Linie auf die Verringerung der Arbeitstage im Januar aufgrund des vergleichsweise frühen chinesischen Neujahrsfestes im Jahr 2020 zurückzuführen.

Der verlängerte Feiertag aufgrund des unglücklichen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, der zuerst in Wuhan, China, identifiziert wurde, wirkte sich ebenfalls auf die Verkaufsergebnisse aus. Laut William Bin Li, Gründer und CEO von NIO, sei man bemüht, dass trotz Coronavirus die Prozesse am Laufen gehalten werden. „Einschließlich notwendiger Dienstleistungen und Verkaufs- und Marketingmaßnahmen über verschiedene Formen von Online-Vertriebskanälen wie unsere NIO-App und andere Online-Live-Streaming-Plattformen“, so Li weiter.

Die Abssatzzahlen sind sowohl auf den ES6, das 5-sitzige elektrische Hochleistungs-Premium-SUV des Unternehmens, als auch den ES8, das 7-sitzige elektrische Hochleistungs-Premium-SUV des Unternehmens und seine 6-sitzige Variante zurückzuführen. Letztgenannter E-SUV hat noch im Dezember ein Update erfahren. Die Auslieferungen bestanden aus 1.493 ES6 und 105 ES8. Zum 31. Januar 2020 erreichten die Gesamtauslieferungen des ES6 und des ES8 33.511 Fahrzeuge.

„Mit Blick auf den Februar erwarten wir einen Rückgang der Fahrzeugproduktion und der Auslieferungen im Vergleich zu den Monaten mit den höchsten Verkaufszahlen im letzten Jahr, da die chinesische Regierung die Rückkehr zur Arbeit vom chinesischen Neujahrsfeiertag für die meisten Unternehmen im ganzen Land verschoben hat, um den Ausbruch zu bekämpfen. Wir werden die Situation weiter beobachten und weiterhin Teil der gemeinsamen Bemühungen der Regierung und aller Parteien in China und der ganzen Welt gegen den Ausbruch sein.“ – Steven Feng, Chief Financial Officer von NIO

Wie bereits in einem der vorherigen Artikel über NIO erwähnt, erwartet das Start-Up mit der weiteren Vertiefung und Aufwertung des Produktangebots im Jahr 2020 durch den neuen ES8, das 100-kWh-Batteriepaket und den kommenden EC6, ein 5-sitziges smart Premium-Elektrocoupé-SUV, eine hohe Auftragsdynamik.

Quelle: NIO – Pressemitteilung vom 10. Februar 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „NIO hat mit Absatzrückgang, teils durch Coronavirus, zu kämpfen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Toyota startet mit Wasserstoff-Einspritzer bei 24-Stunden-Rennen
Renault: Vom Lego-Bausatz zum Hybrid-Antrieb
XPeng P5 – Kleine E-Limousine mit LiDAR-Technologie – über 10.000 Vorbestellungen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).