Webasto stellt verlässliches, kostenoptimiertes Standard-Batteriesystem für Nutzfahrzeuge vor

Webasto stellt Standard-Batteriesystem für Nutzfahrzeuge vor

Copyright Abbildung(en): Webasto Group

Seit Anfang 2019 hat sich Webasto in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt. Aus Sicht der E-Autofahrer hierbei sicherlich der Bereich Energy & Components, in welchem Webasto seine Entwicklung und Produktion von Batteriesystemen, Ladelösungen sowie elektrischen und kraftstoffbetriebenen Heizsystemen zusammenfasst. Ein verlässliches, kostenoptimiertes Standard-Batteriesystem für Nutzfahrzeuge hat man im Rahmen der Busworld in Brüssel, Belgien vorgestellt.

Dieses ist integriert in ein umfassendes Thermomanagement-System für Elektrofahrzeuge, welches dort erstmalig vorgestellt wird. Dieses ganzheitliche und systematische Konzept ermöglicht die optimale Temperierung von Fahrgastraum, Batterie, Antrieb und Elektronik.

Webasto verspricht, dass durch das Thermomanagement-System konstante, optimale Temperaturen sowohl für Fahrgäste und Batterie als auch für Antrieb und Leistungselektronik, garantiert werden können. Zudem hatten wir in der Vergangenheit darüber berichtet, dass das richtige Thermomanagement zu höheren Reichweiten führen kann. Der Ansatz basiert auf der Nutzung von Abwärmerückgewinnungsprinzipien, die der Kabinenwärme und der Wärmepumpe zugeführt werden – das ermöglicht eine Steigerung der Batteriereichweite um etwa 25 Prozent.

Des Weiteren setzt das System auf Webastos bewährten Hochvoltheizer HVH 100 mit einem konstanten Wirkungsgrad von 95 Prozent. Der Cronus Smart fungiert als zentrale Steuerungseinheit, welche alle Komponenten des Systems kontrolliert. Dies, ebenso wie das modulare Design des Standard-Batteriesystems, sichert die optimale, maßgeschneiderte Integration in jedes Fahrzeugsystem.

Auf der Busworld präsentiert das Unternehmen zudem seine jüngste Ergänzung des eigenen Produktportfolios, das Standard-Batteriesystem. Bereits im September 2017 hat man den Einstieg in die Batterieentwicklung bekannt gegeben. Der Start der Batterieproduktion in Deutschland war gut zwei Jahre später, Ende September 2019 ein Thema.

Künftig soll das Standard-Batteriesystem als verlässliche, kostenoptimierte, standardisierte Lösung für den Nutzfahrzeugmarkt zum Einsatz kommen. “Der Kunde erhält auf Basis des CV-Standards ein individuelles System zu attraktiven Konditionen in bewährter Webasto-Qualität, selbst bei kleinen Stückzahlen – perfekt für den Markt des elektrischen öffentlichen Nahverkehrs”, so das Unternehmen selbst. Zum ersten Mal kann das Standard-Batteriesystem auch in voller Fahrt erlebt werden – installiert im Linienbus der I SEE Electric Busses GmbH, welcher durch Brüssel fährt.

Quelle: Webasto – Pressemitteilung vom 17. Oktober 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).