Tesla Pickup-Truck „Cybertruck“ präsentiert sich mit allerhand Ecken und Kanten

Tesla Cybertruck Tri Motor

Copyright Abbildung(en): Tesla

Tesla hat seinen Pickup-Truck „Cybertruck“ enthüllt. Was uns hier gezeigt wird, hat man so vielleicht nicht direkt erwartet. Nachfolgend haben wir Fotos, offizielle Details sowie Spezifikationen, Preise, Reichweite und mehr für dich zusammengetragen. Feststeht, dass Tesla mit der Einführung des Pickup-Trucks ein weitere Fahrzeugsegment elektrifiziert und so die eigene Zielgruppe erweitert.

Tesla

Mit der Einführung des Pickups deckt Tesla nun (nach der offiziellen Markteinführung des Tesla Model Y und Roadster) die meisten der wichtigsten Segmente für Fahrzeuge ab. Das Model S (große Limousine), Model 3 (kompakte bis mittelgroße Limousine), Model X (großer SUV), Model Y (Crossover) sowie der Roadster (Supersportwagen) sind am Start. Nun ergänzt, um den vorgestellten Cybertruck.

Tesla Cybertruck – drei Variante

Für die USA hat Musk Wort gehalten und bringt den Tesla Cybertruck für unter 50.000 US-Dollar auf die Straße. Auf die Preise gehen wir im nächsten Absatz ein. Zunächst der Hinweis, dass diese für Deutschland noch nicht bestätigt wurden. Hier besteht derzeitig lediglich die Möglichkeit den Cybertruck vorzubestellen. Dadurch werde man dann in der Lage sein, die Konfiguration abzuschließen, wenn die Produktion Ende 2021 beginnt. Die Tri Motor AWD-Produktion wird voraussichtlich Ende 2022 beginnen.

  • Single Motor RWD – 39.900 US-Dollar
  • Dual Motor AWD – 49.900 US-Dollar
  • Tri Motor AWD – 69.900 US-Dollar

Alle drei Varianten des Cybertruck haben zudem die Möglichkeit für einen Aufpreis von 7.000 US-Dollar die „Self-Driving“-Funktion zu erhalten. Die drei Cybertruck-Varianten von Tesla unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Motorisierung – welche derzeit noch nicht benannt wurde – sondern auch in puncto Reichweite und Anhängelast, welche man ziehen könne. Hierzu nachfolgend die bekannten Fakten:

Reichweite des Cybertruck nach Antrieb

  • Single Motor RWD – > 400 km Reichweite
  • Dual Motor AWD – > 480 km Reichweite
  • Tri Motor AWD – > 800 km Reichweite

Ziehbare Anhängelast des Cybertruck nach Antrieb

  • Single Motor RWD – > 3.400 Kilogramm
  • Dual Motor AWD – > 4.500 Kilogramm
  • Tri Motor AWD – > 6.350 Kilogramm

Beschleunigung des Cybertruck nach Antrieb

  • Single Motor RWD – von 0 auf 100 km/h in < 6,5 Sekunden
  • Dual Motor AWD – von 0 auf 100 km/h in < 4,5 Sekunden
  • Tri Motor AWD – von 0 auf 100 km/h in < 2,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit des Cybertruck nach Antrieb

  • Single Motor RWD – 177 km/h
  • Dual Motor AWD – 193 km/h
  • Tri Motor AWD – 209 km/h
Tesla

Design des Tesla Cybertruck – eckig und kantig

Die Linienführung des Tesla Pickup Trucks ist extrem einfach gehalten. Simpler als alles was Tesla bisher geliefert hat und dennoch auf seine Art und Weise modern. Anstelle die Karosserie auf den Rahmen zu stellen, habe Tesla eine neue Plattform geschaffen, die eine Skelettstruktur verwendet. Hierdurch soll der Cybertruck extrem stabil sein. Wie der Tesla Semi wurde auch der Tesla Cybertruck mit „Tesla Armor Glass“ ausgestattet.

„Der Cybertruck ist mit einer Außenhülle ausgestattet, die für ultimative Haltbarkeit und Insassenschutz ausgelegt ist. Beginnend mit einem nahezu undurchdringlichen Exoskelett, ist jede Komponente auf überlegene Festigkeit und Ausdauer ausgelegt, von ultraharter 30X kaltgewalzter Edelstahl-Strukturhaut bis hin zu Tesla-Rüstungsglas.“

Im Inneren bietet das E-Fahrzeug Platz für 6 Personen und ist mit einer 1,98 Meter langen Ladefläche ausgestattet, welche Tesla als den „Cybertruck-Tresor“ bezeichnet. Die Oberseite ist abgedeckt, kann aber weggerollt werden, wenn man etwas Höheres als das Dach des „Cybertruck-Tresor“ transportieren möchte.  Die Ladeklappe des E-Pickups lässt sich nicht nur bis zur Waagrechten öffnen, sondern auch weiter herunterklappen. Durch darin enthaltene, ausziehbare Elemente kann eine Rampe gebildet werden, wodurch ein Motorrad, Quad oder Ähnliches auf das Fahrzeug geladen werden kann, ohne eine zusätzliche Rampe mitzuführen. Der Cybertruck ist serienmäßig mit einer adaptiven Luftfederung ausgestattet, die die Leistung bei unterschiedlichen Belastungen unterstützen soll.

Tesla

Das Fahrzeug wird über Bordwechselrichter zur Versorgung mit 110 und 220 Volt Strom verfügen, so dass Elektrowerkzeuge ohne tragbaren Generator verwendet werden können. Ein Luftkompressor zur Versorgung von Druckluftwerkzeugen ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Surround-Kameras seien geplant, um ein automatisches paralleles Parken zu ermöglichen.

Tesla

Das Interieur des Cybertruck ist klassisch Tesla in seiner Minimalität und Leichtigkeit, mit bequem anmutenden Sitzen und einem massiven Touchscreen, der für Arbeit und Unterhaltung optimiert ist.

Tesla Cybertruck – mehr als ein elektrifizierter Pickup

Der Tesla Cybertruck soll wohl um die 2.700 Kilogramm auf die Waage bringen und in einer der Ausstattungen um die 675 PS Leistung in die Waagschale werfen. Wobei diese Werte noch bestätigt werden müssen. Feststeht, dass der vollelektrische Pickuptruck über eine optionale Vollkabinendruckversorgung verfügt. Durch diese sei das Fahren als amphibisches Fahrzeug und der Betrieb auf dem Mars möglich.

Tesla bestätigt, dass der E-Pickup zu Hause, als auch in Hotels, usw… über entsprechende Wallbox geladen werden kann. Des Weitere habe er Zugriff auf das Tesla-Netzwerk mit mehr als 14.000 Supercharger, einschließlich der Supercharger mit neuster V3-Technologie. Gerade diese begünstigen den Einsatz des E-Autos auf Langstrecke oder wenn er viel Last ziehen muss.

Quelle: Tesla – Webseite / Pressemitteilung vom 22. November 2019

Über den Autor

Sebastian Henßler hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Pickup-Truck „Cybertruck“ präsentiert sich mit allerhand Ecken und Kanten“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Tarnkappe trifft es am ehesten, da ja wie schon bemerkt auch das Tesla -Logo fehlt. Man fühlt sich an die Gute alte Bauhauszeit erinnert mit minimalistischer ohne Schnörkel in einfacher Formgestaltung mit hoher Funktionalität versetzt. Genial!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ladeinfrastruktur in Tiefgaragen: BMW i Ventures investiert in HeyCharge
Taycan Sport Turismo: Allround-Porsche ohne Backen
VW und Bosch wollen Fertigungsprozesse für Batteriezellen industrialisieren

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).