Seres stellt E-SUV SF5 mit knapp 500 km Reichweite und 510 kW/680 PS vor

SF Motors stellt E-SUV SF5 vor
SF Motors / Seres
SF Motors / Seres

Nachdem sich SF Motors im Laufe des Jahres 2018 eher relativ unauffällig verhalten hat, hat das Unternehmen seinen Namen kürzlich offiziell in Seres geändert. Des Weiteren hat man bekannt gegeben, dass man die Vorbestellung für das erste Elektroautos des Unternehmens in der nächsten Woche plant. Bei diesem handelt es sich, um einen E-SUV mit der Bezeichnung SF5 Crossover.

SF5 und SF7 werden in Indiana, USA vom Band laufen

Das Unternehmen hat sich, im Juni 2018, für eine Summe von 160 Millionen US-Dollar eine ehemalige Hummer Produktionsstätte in Indiana, USA zu eigen gemacht. Gefertigt werden sollen dort der SF5 und SF7. Diese setzen beiden auf derselben Basiskonstruktion auf, die je nach Auslegung des Systems mit einem oder mehreren Elektromotoren zwischen 100 und deutlich mehr als 1000 kW Leistung und eine alltagstaugliche Reichweite ermöglichen soll.

Eigens entwickelte Batteriezellen sollen bessere Energiedichte und längeren Lebensdauer bieten

In den ersten Fahrzeugen will Seres mit eigen-entwickelten Batteriesystemen Reichweiten von mehr als 500 Kilometern ermöglichen. In Zukunft sind zahlreiche Innovationen geplant, etwa direkt im Chassis verbaute Akkus. Die Weiche für das erste E-Auto hat man bereits vergangenes Jahr gestellt. Der SF5 wird zunächst in zwei Varianten erhältlich sein. Als SF5 EV und der Langstreckenversion SF5 EVR. Beide Versionen verfügen über ein leichtes Aluminiumgehäuse, das für maximale Leistung ausgelegt ist.

Der Antriebsstrang des SF5 hat eine maximale Leistung von 510 kW/680 PS mit einem Drehmoment 1040 Nm. Das Fahrzeug sprintet von null auf einhundert in gerade einmal in 3,5 Sekunden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Seres entwickelte für den SF5 eigene Batteriezellen mit einer besseren Energiedichte und längeren Lebensdauer als die Konkurrenz. Darüber hinaus entwickelte Seres ein patentiertes Batteriepack-System, das eine Reichweite von mehr als 300 Meilen (etwa 500 Kilometer) pro Ladung ermöglicht.

Durchdachtes Infotaiment-System auf Basis von Ali OS 2.0

Der SF5 verfügt über eine Mittelkonsole mit 17-Zoll-Multimedia-Touchscreen mit Ali OS 2.0, einem Fahrzeugbetriebssystem, das von Alibaba Cloud, einer Tochtergesellschaft des chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba, entwickelt wurde. Ali 2.0 verfügt über eine FaceID basierend auf der Gesichtserkennung, die den Fahrer erkennt und das Fahrzeugzubehör an die bevorzugten Einstellungen des jeweiligen Fahrers anpasst.

Es beinhaltet auch die integrierte V2X-Technologie, so dass das Fahrzeug mit der intelligenten Infrastruktur, wie beispielsweise Ampeln, verbunden werden kann. Für die Zug um Zug-Navigation integriert Ali 2.0 Echtzeit-Navigationsinformationen mit AR-Technologie.

Seres strebt eine Gesamtkapazität von 200.000 Fahrzeugen pro Jahr an seinen Standorten in den USA und China an. Während der Shanghai Auto Show wird Seres die Preise und zusätzliche Fahrzeugspezifikationen des SF5 bekannt geben. Der Autohersteller wird auch ein aktualisiertes SF7 vorstellen, ein größeres SUV, das sich derzeit in der Entwicklung befindet.

Quelle: Future Car – EV Startup SF Motors Rebrands as ‘Seres’, Opening Preorders for its SF5 Crossover Next Week

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.