Mia 2.0 – E-Kleinwagen soll ab 2020 mit 12.000 Exemplaren/Jahr in Produktion gehen

LION Smart Entwicklungsauftrag für die Light Battery im E-Auto MIA

Copyright Abbildung(en): Symbolbild | LION Smart

Der Elektro-Kleinwagen MIA soll als Mia 2.0 ab dem Jahr 2020 neu aufleben. Fox Automotive, Schweizer Hersteller des E-Fahrzeugs, hat seine Pläne für eine neue Version des Fahrzeugs konkretisiert. So habe man unter anderem einen Ableger in Ungarn gegründet, der von Ekkehard Philipp geleitet wird. Dieser war zuvor bis 2017 als Geschäftsführer und Finanzvorstand von Mercedes-Benz Manufacturing Hungary tätig.

Laut Fox wird man die Produktionsstätte des neuen Mia “im westlichen Teil Ungarns und im logistisch günstigen Dreieck von Österreich-Slowakei-Kroatien” vorfinden. Dort verfügen man eigener Aussage nach über eine vollwertige Montagelinie, die ab Anfang 2020 voraussichtlich 12.000 Elektroautos pro Jahr für den europäischen Markt produzieren kann.

Bereits im Dezember 2018 hat LION Smart, als Entwickler von elektrischen Energiespeichern und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik, mit der Fox Automotive Switzerland AG eine Übereinkunft zur Implementierung der LION LIGHT Battery in das Elektrofahrzeug MIA geschlossen. Diese will man weiter beibehalten und ausbauen.

Zudem gab Fox Automotive zu verstehen, dass das Management derzeit über mögliche strategische Partnerschaften mit Zulieferern aus der Automobilindustrie und Finanzkonzernen in Korea, Indien, Deutschland, Ungarn und dem Nahen Osten verhandle.

Fox hält alle Rechte und Patente an dem MIA-Fahrzeugkonzept. Der französische Elektroauto-Hersteller Mia Electric ist vor einigen Jahren pleite gegangen. Mittlerweile haben alle Rechte der Marke Mia Electric Vehicle, einschließlich der Patent- und Markenrechte, ihren Weg in die Schweiz zu Fox Automotive gefunden.

Quelle: Electrive.net – Fox plant pro Jahr 12.000 Exemplare vom „Mia 2.0“

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).