PHEV-Leichtfahrzeug vom PSA-Konzern

Copyright Abbildung(en): PSA Kommunikation

Das europäische Konsortium „Efficient Urban Light Vehicle“ (EU-LIVE) vereint 12 Partner aus sechs verschiedenen Ländern, von denen die Groupe PSA der einzige Automobilhersteller ist. Ende November stellte das EU-LIVE-Konsortium eine neue elektrische Mobilitätslösung der Kategorie L5e vor. Eingegliedert zwischen Zwei- und Vierradsegment kommt das elektrische Leichtfahrzeug mit dreirädiger Architektur daher. Angedacht ist der Einsatz des Plug-In-Hybriden im Bereich der innerstädtische und stadtnahe Fahrten. Für den Stadtverkehr setzt das Fahrzeug auf einen emissionsfreien Modus. Die Groupe PSA leitet die Forschungs- und Herstellungsphase des neuen Vorführfahrzeugs und weitet damit die eigene Konstruktionskompetenz über die Automobilbranche hinaus aus.

Angetrieben wird das PHEV über zwei radintegrierten Elektromotoren und einem Benzin-Verbrennungsmotor. Neben einer gültigen Fahrerlaubnis Bedarf es keiner weiteren Regularien, die zum Fahren des PHEV-Leichtfahrzeug notwendig sind. Mithilfe der beiden radintegrierten Elektro-Heckmotoren, die von den beiden Konsortialpartnern Elaphe und Brembo entwickelt wurden, fährt das Fahrzeug im emissionsfreien Modus bei Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometer.

Zur Speicherung der Energie kommt eine 48-Volt-Batterie von Samsung SDI zum Einsatz, die durch Bremsenergierückgewinnung wieder aufgeladen werden kann. Überschreitet man bei Überlandfahrten die Geschwindigkeit von 70 km/h, schaltet sich der 31 Kilowatt-Einzylindermotor des Peugeot Scooter zu. Das Leichtfahrzeug hat eine Gesamtreichweite von 300 Kilometern und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Die Maße des Fahrzeugs sind mit 2,4 Meter x 0,85 Meter recht überschaubar. Seitliche Schiebetüren erleichtern das Ein- und Aussteigen und auf der Straße nimmt das PHEV Leichtfahrzeug vom PSA-Konzern ebenfalls wenig Platz ein. Das Fahrzeug verfügt über eine abgeschlossene, beheizte Fahrerkabine, ebenso wie über Sicherheitsgurte und einen Airbag, wodurch Helme, Handschuhe, wasserfeste Kleidung und weitere Schutzausrüstung überflüssig werden.

„Die Groupe PSA hat sich dem Schutz individueller Mobilität verschrieben. EU-LIVE ist hierfür ein anschauliches Beispiel. Dieses neue elektrische Leichtfahrzeug ermöglicht individuelle, sichere und nachhaltige Mobilität dank seines emissionsfreien Modus. Wir sind stolz, mit all unseren Partnern Teil dieses europäischen Projekts zu sein.“ – Carla Gohin, Senior Vice President Forschung und Vorentwicklung

Electrive.net – PSA-Konzern entwickelt PHEV-Leichtfahrzeug

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „PHEV-Leichtfahrzeug vom PSA-Konzern“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Fuso eCanter rollt bereits in 16 Ländern
Um die Hälfte leichter und günstiger: Hyzon stellt neuen Wasserstoffspeicher für H2-Lkw vor
Biogena mit größter Elektro-MINI-Flotte Österreichs
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).