E-Auto trotz Kohlestrom freundlicher für die Umwelt

Elektroautos trotz Kohlestrom deutlich umweltfreundlicher als Diesel

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 773326039

Dass Elektroautos grundsätzlich eine bessere Ökobilanz aufweisen als Verbrenner, sollte eigentlich unbestritten sein. Denn etliche Studien kommen zu dem Schluss, dass die CO2-Bilanz eines Stromers über die gesamte Lebenszeit hinweg besser ist als die von Dieseln und Benzinern. Eine aktuelle Studie der Freien Universität Brüssel, im Auftrag der Denkfabrik Transport & Environment (T&E) entstanden, beweist nun einmal mehr: Selbst ein hoher Kohlestrom-Anteil wie etwa in Polen kann nicht daran rütteln, dass der Elektroantrieb der umweltfreundlichste ist.

Die Wissenschaftler haben in ihrer Studie den kompletten Lebenszyklus eines Elektroautos betrachtet, also auch dessen Fertigung, die energieintensive Batterieherstellung und den gesamten Energieverbrauch, und dies mit einem Dieselfahrzeug verglichen.

Das Resultat der Studie: Elektroautos verursachen in Deutschland im Schnitt 45 Prozent weniger Emissionen wie Dieselfahrzeuge. Selbst in Polen, einem Land mit hohem Kohlestromanteil, ist die Klimabilanz von Stromern um ein Viertel besser. Im EU-Schnitt kommen die Forscher auf eine CO2-Bilanz von 90 Gramm pro Kilometer, 55 Prozent weniger als ein Dieselfahrzeug und schon heute unter dem CO2-Grenzwert von 2021, den Autohersteller mit ihrer Neuwagenflotte zu diesem Zeitpunkt erfüllen müssen.

Transport & Environment

Noch besser fällt die Bilanz für Elektroautos aus, wenn der Anteil erneuerbarer Energien im Strom höher ist. In Schweden etwa, das viel Strom aus alternativen Energiequellen erzeugt, beträgt der CO2-Ausstoß eines Elektroautos über die Lebenszeit hinweg weniger als 40 Gramm je Kilometer. Selbst der sparsamste Diesel ist meilenweit davon entfernt.

Auch die Furcht vor Verknappung wichtiger Rohstoffe für die Akkuherstellung wie Kobalt oder Lithium sei unbegründet. Die Verfügbarkeit dieser wichtigen Metalle sei „in den kommenden Jahrzehnten“ nicht eingeschränkt. Außerdem würden künftige Batterie-Technologien weniger natürliche Rohstoffe erfordern.

Quelle: Heise.de – Studie: Umweltbilanz von Elektroautos ist durchwegs besser als bei Dieselfahrzeugen // Transport & Environment – Electric cars emit less CO2 over their lifetime than diesels even when powered with dirtiest electricity

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Elektroautos trotz Kohlestrom deutlich umweltfreundlicher als Diesel“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wers glaubt. Die Herstellung von den Batterien ist das Haupt-Problem. Das ist alles andere als umweltfreundlich. Und nach ein paar Jahren fällt die Leistung dramatisch (laut Herstellern bis zu 40% in 5 Jahren) und sind irgendwann ganz kaputt. Dann landet, wenn die Batterien nicht deutlich billiger werden das Auto im Schrott.

Die Gebrauchtwagenpreise dürften im letzten Lebenszyklus ziemlich klein sein. Wer hat dann nach 7-8 Jahren Lust bei einem Auto mit 1000 Euro Restwert 10000 Euro für Batterien mit Einbau zu zahlen?

Aber das ist ja gewollt. Die Wirtschaft soll laufen. Und die Diesel halten viel zu lange.

Aber hört mir doch mit der Umwelt auf. Um die geht es doch gar nicht.

Merke: Jesdes nicht gebaute Auto ist ein Plus für die Umwelt. Und nicht Wegwerf-Autos…

Diese News könnten dich auch interessieren:

Citroën fördert Elektromobilität auf italienischer Insel La Maddalena
Kia preist den EV6 GT bei 69.990 Euro ein
Volcon Stag: Elektro-Offroader mit General Motor-Technik

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).