Advertisement

Elektrifizierungspläne für China – Das plant Ford

Ford
Advertisement


Mit dem Plug-in-Hybridauto Mondeo Energi möchte der amerikanische Automobilhersteller Ford im nächsten Jahr auf dem chinesischen Markt Fuß fassen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll dann dort ein rein elektrisch angetriebener SUV folgen. Ford Chef Mark Fields sieht diesen Zeitplan als genau richtig an. Denn bis zum Jahr 2015 sollen 70 Prozent der in China verkauften Autos Hybrid- oder Elektroantrieb haben, um daran teilzuhaben, muss Ford langsam reagieren. Hierzu kooperiert Ford in China mit Chongqing Changan.

Attraktiv ist der chinesische Markt auch aus dem Grund, weil die chinesische Regierung die Elektromobilität deutlich stärker fördert als die meisten europäischen Regierungen. Dies liegt unter anderem daran, dass Smog in vielen chinesischen Städten ein deutlich größeres Problem als hierzulande ist und zweitens hofft die Regierung, dass die einheimischen Hersteller im Bereich E-Mobilität eine Führungsrolle einnehmen werden.

Quelle: Electrive.net – Ford nennt Elektrifizierungspläne für China

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.