Advertisement

Aldi Süd möchten den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland fördern

Aldi Süd
Advertisement


Anfang September hatten wir auf Elektroauto-News.net bereits darüber berichtet, dass Aldi Süd den Ausbau der Ladestationen für Elektroautos plant. Nun hat Florian Kempf, Verantwortlicher für Energiemanagement bei Aldi Süd, im Interview mit PV-Magazine.de einen tieferen Einblick in die Pläne des Unternehmens gegeben, was Aldi Süd schon alles realisiert hat und welche Pläne für die Zukunft bestehen. Hauptsächlich hat sich das Interview mit den Photovoltaik-Anlagen des Unternehmens beschäftigt, aber auch das Thema Elektromobilität kam zur Sprache.

Aktuell gibt es rund 1.880 Filialen, davon sind mehr als zwei Drittel, etwa 1.250, sind mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet. Zudem befinden sich auf rund der Hälfte der 30 Aldi Süd-Logistikzentren Photovoltaik-Anlagen, deren grünen Strom selbst vom Unternehmen genutzt wird.

An gut 50 Filialen profitieren Fahrer von Elektroautos von den Aldi Süd Elektro-Ladesäulen, denn dort können diese, unter dem Motto „Sonne tanken“ kostenlos Strom tanken, der von den Aldi Süd Filialdächern kommt. Gerade beim Thema Elektrofahrzeuge bekommt Aldi Süd viel Lob von den eigenen Kunden, weil das Aufladen an den Filialen tatsächlich ganz unkompliziert ist. Einfach den Ladestecker ins Fahrzeug und los geht’s. Bei Aldi Süd müssen sich die Kunden nicht registrieren, sondern können während des Einkaufs kostenfrei ihr Fahrzeug laden − für Fahrer von Elektroautos ein echter Mehrwert.

Kempf beschreibt die Ladestationen als einen weiteren Baustein des Nachhaltigkeitsengagements von Aldi Süd. Man möchte hiermit den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland fördern. Denn wie Aldi Süd richtig erkannt hat, gilt hier: „Je mehr Marktteilnehmer mitmachen, umso besser geht es voran. Damit Elektromobilität in Deutschland flächendeckend funktionieren kann, braucht man eine gute Ladeinfrastruktur.“ Die Ladesäulen sind ausschließlich an Filialstandorten mit Solaranlage zu finden. Der Kunde lädt hier während der Sonnenstunden klimaneutralen, regional erzeugten Strom. Kürzer kann der Weg von der Stromproduktion bis zur Verwendung kaum sein.

Quelle: pv-magazine.de – Aldi Süd plant noch mehr Photovoltaik-Nutzung und testet Speichersysteme

5 Kommentare

  1. Das Engagement von Aldi Süd ist begrüßenswert!
    Der Artikel bezieht sich auf den derzeitigen Stand, verspricht aber einen tieferen Einblick in weitere Pläne. Da vermisse ich jedoch die Information. Schade!

    1. Stimmt. Aus dem PV-Magazin – Link im Artikel – war zu erfahren, dass Aldi Süd den Ausbau von PV-Anlagen vorantreiben möchte. Auch die Installation von weiteren Elektroauto Ladestationen soll folgen. Konkrete Zeitpläne bzw. Anzahl der Stationen wurde allerdings nicht genannt.

  2. Die Worte hör ich wohl….

    Was ist es für ein Problem, einfach an JEDE Filiale zwei, drei Säulen hinzustellen? Und das zügig. Warum immer diese hömoapathischen Dosen? Sofort hinstellen und ich kaufe da jede Woche ein mit meinem Smart Forfour ED!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.