Renault Twizy startet bei Carsharing-Projekt RUHRAUTOe

renault-twizy-city

Copyright Abbildung(en): Klein und jetzt schon Kult: Renault Twizy, Foto: Renault

Der 100 Prozent elektrische Renault Twizy sorgt ab April für nachhaltige Elektromobilität im Ruhrgebiet. Fünf der trendigen Zweisitzer können ab sofort von jedermann an einem der zehn Standorte des Carsharing-Projekts RUHRAUTOe gemietet werden.

Die Carsharing Standorte befinden sich in Essen, Bottrop und ab Ende April auch in Bochum. Die einmaligen Registrierungskosten für das bundesweit erste Pilotprojekt mit reiner Elektroauto-Flotte beträgt 9,90 Euro und beinhaltet bereits 20 Freikilometer. Darüber hinaus zahlen Nutzer für den flotten Renault Twizy einen Mietpreis von zwei Euro pro Stunde.

„Wir freuen uns, dass der Renault Twizy ab sofort auch im Carsharing zum Einsatz kommt“, erklärte Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation der Renault Deutschland AG, bei der Fahrzeugübergabe in Essen. „Renault hat den rein elektrischen Zweisitzer mit geringem Gewicht, kompakten Abmessungen und dem spontan ansprechenden Elektroantrieb speziell für den Stadtverkehr entwickelt. Gerade das dicht besiedelte Ruhrgebiet eignet sich bestens für den Einsatz des Twizy“, so Zirpel weiter.

Renault Twizy Marktführer bei Elektromodellen

renault-twizy-city
Klein und jetzt schon Kult: Renault Twizy, Foto: Renault

Der Renault Twizy ist seit seiner Markteinführung Anfang 2012 das erfolgreichste Elektrofahrzeug in Deutschland: Mit rund 2.500 Zu­lassungen hat sich der wendige Zweisitzer als Kultmobil für Stadtbewohner aller Altersgruppen etabliert und spielt dabei seine Vorzüge Emissionsfreiheit, niedrige Betriebskosten und geringen Parkplatzbedarf voll aus.

Fahrer und Beifahrer sitzen im Twizy hinter­einander in einer hochsteifen Sicherheitsfahrgastzelle. Mit 2,3 Meter Gesamtlänge und 1,2 Meter Breite benötigt der Elektro­stromer nur geringfügig mehr Verkehrsfläche als ein großer Motorroller und bewegt sich mit seinem kleinen Wendekreis äußerst wendig im Straßenverkehr. Auch das Parken mit dem speziell für den Stadt­verkehr entworfenen Fahrzeug eröffnet bislang ungekannte Möglichkeiten: So darf der Twizy in Deutschland auch quer parken, wenn er nicht über Parkplatzmarkierungen hinausragt oder andere Verkehrs­teilnehmer behindert.

Dank seines niedrigen Gewichts von nur 450 Kilogramm – inklusive der 100 Kilogramm schweren, wartungsfreien Lithium-Ionen-Batterie – erreicht der Twizy darüber hinaus eine praxisgerechte Reichweite von 100 Kilometern nach innerstädtischem Zyklus ECE-15 1. Der Twizy ist in zwei Leistungsstufen mit 4 kW/5 PS oder 13 kW/18 PS erhältlich.

1 Faktoren wie Fahrweise, Geschwindigkeit, Topografie und Nutzung elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite.

Bundesweit erstes Carsharing-Projekt mit reiner Elektroflotte

Seit dem Start von RUHRAUTOe haben die Nutzer zusammen schon 20.000 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt. Neben Privatkunden haben auch Firmen das Carsharing-Projekt für sich entdeckt und mieten die Fahrzeuge monatsweise. Die Tagespreise variieren je nach Fahrzeugmodell zwischen 24 und 75 Euro.

Das im November 2012 gestartete Pilotprojekt RUHRAUTOe ist eine Initiative der Universität Duisburg-Essen (UDE), des Verkehrsverbundes RheinRuhr (VRR), der Vivawest Wohnen GmbH und der Drive-CarSharing GmbH. Das Projekt wird im Rahmen der „Modellregionen Elektromobilität“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) mit 1,8 Millionen Euro gefördert. Koordiniert werden die Pro­gramme in verschiedenen Bundesländern von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brenn­stoff­zellen­technologie.

Über den Autor

Jürgen gründete 2011 den Blog Elektroauto-news.net und veröffentlichte als einer der ersten Elektroauto-Blogs in Deutschland Nachrichten und Hintergrbundberichten zu E-Fahrzeugen und Hybridautos.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault Twizy startet bei Carsharing-Projekt RUHRAUTOe“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Peugeot: „Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten“
SsangYong X200 – eine weitere futuristische Elektro-SUV-Studie
Škoda: „E-Autos genauso sicher wie Verbrenner“
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).