Volvo Energy stellt Elektrifizierung für die Volvo Group in den Fokus

Volvo Energy stellt Elektrifizierung für die Volvo Group in den Fokus

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1660643569

Die Volvo Group hat mit Volvo Energy einen neuen Geschäftsbereich für die Beschleunigung der Elektrifizierung geschaffen. Künftig wird dieser Bereich für Lösungen rund um Batterien und das Laden verantwortlich sein, aber auch konzernweit für Wasserstoff-Infrastrukturlösungen. Schon heute reicht das Angebot der Volvo Group an Elektrofahrzeugen und -maschinen weit. Künftig wird die Einführung zusätzlicher, elektrischer Fahrzeuge und damit verbundener Dienstleistungen mit hohem Tempo fortgesetzt.

Wie das Unternehmen zu verstehen gibt wird Volvo Energy ein Geschäftsfeld werden, welches volle Gewinn- und Verlustverantwortung zu übernehmen hat. Dabei gibt die Volvo Group zu verstehen, dass Volvo Energy intern eine entscheidende Rolle spielen wird. Denn künftig wird aus diesem Geschäftsbereich heraus Batterien und Ladelösungen für die anderen Geschäftsbereiche des Volvo-Konzerns bereitstellt. Extern wird unter dem Label Volvo Energy Kunden gebrauchte, wiederaufbereitete und überholte Batterien für den Einsatz in verschiedenen Anwendungen angeboten. Zudem wird der Bereich auch die Verantwortung des Konzerns für Wasserstoff-Infrastrukturlösungen für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge tragen. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Geschäftspartnern und Akteuren im gesamten Ökosystem wird entscheidend sein.

„Es gibt ein großes und wachsendes Interesse für elektrische Fahrzeuge und Maschinen bei unseren Kunden. Das ist natürlich sehr positiv, da es den Übergang zu nachhaltigeren Transportlösungen beschleunigt. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die wettbewerbsfähigsten Lösungen für die Elektrifizierung zu bieten, einschließlich Batterien und Ladeinfrastruktur. Mit Volvo Energy betrachten wir den gesamten Lebenszyklus ganzheitlich, wovon sowohl das Geschäft unserer Kunden als auch die Gesellschaft als Ganzes profitiert.“ – Martin Lundstedt, Präsident und CEO

Volvo Energy nimmt sich somit auch dem Second-Life-Einsatz gebrauchter Lithium-Ionen-Akkus an. Denn selbst, wenn komplett neue Batterien in ein Fahrzeug eingebaut werden, haben die gebrauchten in der Regel noch eine beträchtliche Lebensdauer zu bieten, was sie ideal für Energiespeicherzwecke in z. B. Gebäuden oder in der grünen Energieerzeugung macht. Die Wiederverwendung dieser Batterien bedeutet also, dass natürliche Ressourcen geschont werden. „Mit Volvo Energy verstärken wir unseren Fokus auf diesen wichtigen Bereich. Wir geben auch Fahrzeugbatterien ein zweites Leben, was sowohl eine Geschäftsmöglichkeit als auch ein Beitrag zur Schaffung einer Kreislaufwirtschaft und einer fossilfreien Gesellschaft ist“, so Martin Lundstedt.

Leiten wird Joachim Rosenberg, Mitglied des Volvo Group Executive Board und Vorsitzender von UD Trucks, den neuen Geschäftsbereich. Ab Februar 2021 wird er den Aufbau von Volvo Energy leiten, während er gleichzeitig die Geschäfte von UD Trucks weiterführt und den Eigentumsübergang von UD Trucks an Isuzu Motors im Rahmen der zuvor kommunizierten strategischen Allianz zwischen der Volvo Group und Isuzu Motors vorbereitet.

Quelle: Volvo Group – Pressemitteilung vom 28. Januar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Volvo Energy stellt Elektrifizierung für die Volvo Group in den Fokus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Premiere bei Lexus: NX 450h+ ist erster Plug-In-Hybrid
Polestar 1: Das erste Auto, das mit Kunst gekauft werden kann
MAN bereitet Serienproduktion von Elektro-Lkw vor
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).