SVOLT stellt kobaltfreie Zellen und neue Hochleistungsbatterie für Hybridautos vor

SVOLT_52-Ah-Pouch-Batteriezelle

Copyright Abbildung(en): SVOLT

Der chinesische Batteriehersteller SVOLT hat auf der 14. China International Battery Fair (CIBF) in Shenzhen seine Neuheiten präsentiert. Vorgestellt wurde unter anderem eine neue Pouch-förmige Hochleistungsbatteriezelle speziell für den Einsatz in Hybridfahrzeugen (Hybrid Electric Vehicle, HEV) sowie eine vollständig kobaltfreie Batteriezelle.

Bei der 5,2-Ah-Pouch-Batteriezelle für Hybride setze SVOLT auf ein High-Power-Design mit einer Leistungsdichte von 6500 W/kg und einer für reine HEV-Batteriezellen hohen Energiedichte von 112 Wh/kg, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung. Mit mehr als 35.000 Zyklen erreiche die Batterie zudem eine der aktuell industrieweit längsten Zyklenlebensdauer mit einer hohen Lade- und Entladezeit von 3C/3C im für HEV empfohlenen Bereich von 30 bis 80 Prozent State of Charge (SoC, Ladezustand). Eine hervorragende Leistung liefere die Zelle auch im niedrigen Temperaturbereich: Selbst bei -35 °C und einem Ladezustand von nur 30 Prozent soll ein Kaltstart problemlos möglich sein.

Auch auf Hochvoltspeicherebene überzeuge das neue Produkt von SVOLT. So erreiche das HEV-Pack aufgrund eines verbesserten Verhältnisses von Batteriezell- und Pack-Energie einen höheren Wirkungsgrad als vergleichbare Produkte der Mitbewerber. Es sei zudem in einem breiten Temperaturbereich von -35 °C bis +60 °C einsetzbar. Ausgestattet ist das Batteriepack darüber hinaus mit einem Batteriemanagementsystem (BMS), welches das Automotive Safety Integrity Level C (ASIL C) sowie eine SOC-Genauigkeit von bis zu 3 Prozent erreicht.

Kobaltfreie NMX-Zellen gehen im Juni in Produktion

Für den chinesischen Markt der leichten Elektrofahrzeuge präsentierte SVOLT auf der Messe darüber hinaus eine zylindrische Batteriezelle im Format 21700, die künftig mit einer Vielzahl von Zellchemien – darunter auch LFP und NMC – verfügbar sein soll. Sie erfülle die gängigen Sicherheitsstandards der Industrie und soll so die allgemeine Systemsicherheit von Leichtbauanwendungen verbessern. Verfügbar sein werden die neuen Produkte allerdings zunächst allein auf dem chinesischen Markt. Sie seien nicht für den EU-Markt geplant.

Auf großes Interesse stießen dem Hersteller zufolge auch die neuartigen, vollständig kobaltfreien NMX-Batteriezellen des Unternehmens. Vorgestellt hat SVOLT auf der CIBF neben VDA- und MEB-Formaten auch Batteriezellen im eigenen L6-Format. L-Zellen sind lange Batteriezellen in dünner prismatischer Ausführung mit seitlich positionierten Elektroden und Entgasungsventilen. Starten soll die Serienproduktion der bereits weltweit bestellbaren NMX-Zellen im Juni 2021 im Werk in Jintan, China.

Quelle: SVOLT – Pressemitteilung vom 07.04.2021

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „SVOLT stellt kobaltfreie Zellen und neue Hochleistungsbatterie für Hybridautos vor“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).