World Rallycross kündigt separate elektrische Rennserie „Projekt E“ für 2020 an

Projekt E: Vollelektrische Rallycross-Serie ab 2020
Ivan Garcia / Shutterstock.com

Anfang Juni 2018 haben wir noch darüber berichtet, dass die Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) ab der Saison 2020 rein elektrisch fahren wird. Doch daraus scheint aktuellen Berichten nichts zu werden. Bereits vergangene Woche wurde von Motorsport.com darüber berichtet, dass die Pläne, World RX für 2021 auf Elektroautos umzustellen abgehakt wurden.

Eine Abstimmung der Hersteller am 29. März war über die Frist für das EWRX-Konzept hinweg gescheitert. Obwohl eine erste Umfrage positiv ankam. Nun soll unter dem Namen Projekt E parallel eine eigenständige Elektrorennserie an den Start gehen.

„Unser Ziel ist es, die zukünftige Mobilität und relevante Technologien im harten, wettbewerbsorientierten Umfeld des Rallycross mit seriennahen Fahrzeugen, mit denen sich die Verbraucher identifizieren können, zu präsentieren.“ – Torben Olsen, World RX-Geschäftsführer

Olsen selbst ist der festen Überzeugung, dass das Projekt E ein positiver Schritt nach vorne ist, um das eigene Versprechen aus dem Jahr 2017 zu erfüllen. „Projekt E ermöglicht es uns, neue Technologien zu nutzen, relevant zu bleiben und zu zeigen, dass Elektroautos schnell und unterhaltsam sind“, so Olsen weiter. Weitere Details zur neuen Rennserie Projekt E gibt’s bisher nicht, sollen aber im Laufe des Jahres noch folgen.

Eventuell übernimmt man erste Ansatzpunkte aus der angedachten Elektrifizierung der WRX-Rennserie. Der Plan sah bekanntermaßen vor, dass die WRX in zwei Jahren rein elektrisch fahren wird. Mit je einem E-Motor an Vorder- und Hinterachse werden die Fahrzeuge mit einer Gesamtleistung von 500 kW angetrieben. Der Antrieb kann von den Herstellern selbst entwickelt werden, in allen anderen Bereichen gibt es strenge Vorgaben.

Die Serie wird über 680 PS verfügen und dürfte schneller als in knapp zwei Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten, womit man schneller wäre als die bisherigen Verbrenner-Fahrzeuge. Hinsichtlich der Reichweite muss man sich keine Sorge machen, Rallycross-Fahrzeuge müssen nur wenige Kilometer zurücklegen.

Quelle: InsideEVs – World Rallycross Announces Separate Electric Racing Series For 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.