Automobilhersteller überzeugen durch höheren E-Auto- als PHEV-Anteil beim Gesamtabsatz

E-Autos übertreffen PHEV-Zulassungen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1472898104

Zum Ende des 3. Quartals lässt sich festhalten: Elektroautos beherrschen den europäischen Markt. Zumindest wenn man deren Zulassungszahlen mit denen von Plug-In-Hybriden von Januar bis Ende September 2019 vergleicht. Europa kommt hierbei auf 247.535 zugelassene E-Autos sowie 121.557 Plug-In-Hybride im gleichen Zeitraum. Wir betrachten nachfolgend wie sich diese Zulassungen bei den einzelnen Herstellern aufteilen.

Bei der Betrachtung der Zulassungen für E-Autos und Plug-In-Hybride zeigt sich, dass Tesla auch in diesem Ranking auf Platz eins landet. Mit 74.377 E-Autos setzt man sich vor BMW ab, welche es auf 57.039 elektrifizierte Fahrzeuge bringen – wohlgemerkt aufsummiert aus 22.935 reinen E-Autos sowie 34.104 Plug-In-Hybriden. Bei BMW selbst stammen die Zulassungen fast zu 50% von reinen E-Autos (22.845) als auch PHEV (24.763), mit leichtem Vorteil für die Teilzeit-Stromer.

Bei der Marke MINI beherrschen die PHEV mit 9.341 Zulassungen zu 90 Zulassungen für reine E-Autos das Ranking. Generell lässt sich festhalten, dass die BMW Group der einzige deutsche Automobilhersteller ist, bei dem in Summe die Plug-In-Hybride-Zulassungen deutlich über denen der E-Autos liegt. Bei den anderen deutschen Hersteller haben in der Regel die reinen E-Autos die Nase vorn.

Die Hyundai Gruppe (Hyundai und KIA) schaffen es mit 32.464 reinen E-Autos sowie 11.956 PHEV auf Rang drei des Rankings. KIA zeigt ähnlich wie bei BMW eine 50/50 Aufteilung von 10.709 E-Autos und 11.946 Plug-In-Hybride. Es folgt die VW Gruppe. Dort dominieren die Elektroautos (30.619 Fahrzeuge) gegenüber den Plug-In-Hybriden (9.492 Fahrzeuge). Die meisten E-Autos (19.269) wurden hierbei unter VW zugelassen, die meisten PHEV (3.683) unter Porsche. Bei Renault und Nissan stammen die Zulassungen rein von E-Autos; PHEV sind keine vorhanden.

Dieses Bild dreht sich bei Mitsubishi komplett. Dort entfallen 130 Neuzulassungen auf E-Autos sowie 25.202 auf Plug-In-Hybride. Der Mitsubishi Outlander PHEV ist hierbei das Modell, welches sich für den starken PHEV-Absatz der Marke auszeichnet.  Volvo dominiert im Verhältnis zu reinen E-Autos die PHEV-Wertung. Bringt man es bei E-Autos derzeit noch auf 0 Neuzulassungen, kommt man bei den teilelektrifizierten Fahrzeugen auf 20.815 Einheiten von Januar bis August 2019. Daimler profitiert von 9.679 E-Auto Zulassungen bei smart gegenüber 7.522 PHEV bei Mercedes. Der E-Auto-Anteil bei Mercedes-Benz fällt mit 856 Einheiten eher gering aus.

Jaguar Land Rover stellt sich deutlich geteilt auf. Jaguar selbst bringt es auf 8.858 E-Autos – nur einen PHEV. Land Rover seinerseits auf null Elektroauto-Zulassungen und dafür 6.729 teilelektrifizierte Autos. Noch deutlicher könnte die Aufteilung nicht sein. PSA überzeugt auf ganzer Linie durch E-Auto-Zulassungen; wohingegen bei Toyota nur Plug-In-Hybride zu verzeichnen sind.

Quelle: Matthias Schmidt – West European Electric Car Market Intelligence Monthly Report September 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Automobilhersteller überzeugen durch höheren E-Auto- als PHEV-Anteil beim Gesamtabsatz“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ich denke, langsam aber sicher werden Plug-in Hybridfahrzeuge gegenüber den reinen Batterie-Fahrzeugen an Terreng verlieren.
BMW und Daimler – z.B. – setzen noch sehr viel auf Plug-in Hybrid (wie gesagt „noch“).

Diese News könnten dich auch interessieren:

Porsche: Nach dem Macan folgt (wahrscheinlich) ein vollelektrischer Cayenne
Monceau eSL/C: Moderne Elektro-Neuauflage des Mercedes-Benz 350 SL
Uber-Fahrer erhalten Hyundai-Elektroautos zum Vorzugspreis
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).