Borgward gibt weitere Informationen zum BXi7 Elektro-SUV bekannt

Borgward

Mitte Dezember haben wir uns noch die Frage gestellt: Steht Borgwards Wiederbelebung vor dem Aus? Nun scheint ein wenig Licht ins Dunkle zu kommen. Und zumindest nach derzeitigem Stand lautet die Antwort auf diese Frage „Nein!“ Vonseiten Borgward wurden in den vergangenen Tage neue Informationen zum Borgward BX6 veröffentlicht. Der noch vor Ende 2018 im Nahen Osten und in Südamerika und Anfang 2019 in Südostasien auf den Markt kommen soll. Sowie über den für uns interessanteren BXi7.

Wie wir bereits aus diesem Beitrag vom April des letzten Jahres wissen soll der BXi7 wie der BX5 in Bremen gebaut werden. Die Produktion soll 2019 anlaufen. Die E-Variante des BX7 unterscheidet sich vom Verbrenner nicht nur durch den rein elektrischen Antrieb, sondern vor allem durch seinen Rhomben-Kühlergrill und den blauen Designakzenten.

Borgward gab nun bekannt, dass der E-SUV von zwei unabhängigen Motoren mit bis 94,5 % Ausgangsleistung und einer Spitzendrehzahl von 390 Nm angetrieben wird. Damit sei man führend in dieser Fahrzeugklasse. Vielmehr kann man allerdings mit den nachfolgenden Angaben anfangen.

Das Fahrzeug soll von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h erreichen. Das Akkupaket soll seine Leistung in einem Temperaturbereich von -30ºC bis +55ºC aufrechterhalten können. In gerade einmal einer dreiviertel Stunde kann der BXi7 auf bis zu 80 Prozent aufgeladen werden. Die maximale Reichweite wird derzeit mit bis zu 375 km angegeben.

Quelle: Der Autotester – Neues von Borgward: Zwei neue Modelle sollen die Marke stärken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.