Volvo hat weltweit 3.000 Elektro- und Hybridbusse verkauft

Volvo

Copyright Abbildung(en): Volvo

Volvo gab diese Woche bekannt, dass man mittlerweile weltweit mehr als 3.000 Elektro- und Hybridbusse ausgeliefert hat. Die Kunden von Volvo sitzen in 22 Ländern in Europa, Südamerika, Asien und Australien verkauft. Der erste Hybridbus von Volvo Buses wurde im Jahr 2010 am Markt eingeführt, seitdem hat sich der Absatz der Busse stetig erhöht. Gleichzeitig wurde die Produktpalette kontinuierlich ausgebaut.

Aktuell bietet Volvo umfassende Systemlösungen für den elektrotechnischen öffentlichen Verkehr mit Hybridbussen, Elektrohybriden und Elektrobussen an. Die Hybridmodelle sind in konventioneller 12-Meter-Ausführung, als Gelenkmodelle und als Doppeldecker erhältlich. Im Jahr 2016 verkaufte Volvo 533 elektrifizierte Busse, darunter Hybriden, elektrische Hybriden und elektrische Busse.

Betrachtet auf die einzelnen Absatzgebiete ist bisher Großbritannien für fast die Hälfte an verkauften Hybridbusse (1.425 Fahrzeuge) verantwortlich. Weitere wichtige Märkte sind Kolumbien (468), Schweden (196), Spanien (137), Deutschland (135), Schweiz (129) und Norwegen (109). In den vergangenen zwei Jahren ist auch in Osteuropa die Nachfrage nach Volvo-Hybrid-Bussen gestiegen, mit einer gesunden Umsatzentwicklung in Estland (44) und Polen (48).

Quelle: Volvobuses.com – New milestone for Volvo’s hybrid buses – 3000 units sold

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).