Audi und FAW Group unterzeichnen strategischen Wachstumsplan – Emobilitätsoffensive in China kommt

Copyright Abbildung(en): Audi Research & Development-Center in Peking | Audi AG

Wie Audi am 17.01. bekannt gab, wird das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt weiter ausbauen. Gemeinsam mit seinem lokalen Partner FAW Group wurde ein 10-Jahres-Plan entwickelt, in welchem 21 strategische Fokusfelder definiert und entsprechende Ziele vereinbart wurden. Unter anderem wird der Automobiler sein bei FAW VW produziertes Modellportfolio deutlich erweitern und neue Segmente erschließen, hierzu zählen auch elektrifizierte Automobile.

Weiterhin wollen die beiden Unternehmen mit einer eigenen Gesellschaft für Mobilitätsdienste und digitale Services ihr gemeinsames Engagement in diesem expandierenden Premiumgeschäftsfeld vorantreiben. Darüber hinaus intensivieren Audi und FAW die Zusammenarbeit bei Finanzdienstleistungen, um die stark steigende Nachfrage der Audi-Kunden in diesem Bereich umfassend bedienen zu können. Der 10-Jahres-Plan stellt somit die Weichen für beide Unternehmen, um den nachhaltigen Wachstumskurs der Vier Ringe in China fortzusetzen.

„Audi und die FAW Group haben in den vergangenen 29 Jahren chinesische Automobilgeschichte geschrieben. Gemeinsam haben wir den Premiummarkt in China begründet und seine Entwicklung kontinuierlich vorangetrieben. Nun setzen wir erneut einen historischen Meilenstein und untermauern unsere erfolgreiche Partnerschaft mit einer starken Roadmap für die kommende Dekade“ – Rupert Stadler, dem Vorstandsvorsitzenden der AUDI AG

Dietmar Voggenreiter, Vorstand für Vertrieb und Marketing der AUDI AG begrüßt die Partnerschaft ebenfalls und deren Fortschreiten auf die nächste Stufe, um gemeinsam den Wachstumskurs in China anzustreben. Er sieht China als den weltweiten Leitmarkt für Elektromobilität. Die Audi e-tron-Offensive soll hierbei ein überzeugendes Premiumangebot formulieren.

Beide Unternehmen haben sich entschieden in den kommenden fünf Jahren fünf weitere e-tron Modelle lokal zu produzieren und auf den chinesischen Markt zu bringen. Unter diesen fünf Fahrzeugen sollen sich reine Batteriefahrzeuge befinden, welche mit Reichweiten von mehr als 500 Kilometern aufwarten. Mit dem Audi A6 L e-tron als erstem Plug-in-Hybrid aus lokaler Fertigung und dem Q7 e-tron als Importmodell wird Audi ab diesem Jahr bereits zwei elektrifizierte Oberklasse-Modelle in China anbieten.

Quelle: Audi AG – AUDI AG und FAW Group unterzeichnen strategischen Wachstumsplan für China

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).