Radar: Geelys neue Elektro-Lifestyle-Marke

Radar: Geelys neue Elektro-Lifestyle-Marke

Copyright Abbildung(en): Radar Auto

Der chinesische Autokonzern Geely, welcher unter anderem hinter Volvo und Polestar steht, hat mit Radar Auto eine weitere Automobilmarke an den Start gebracht.  Radar Auto konzentriere sich auf elektrische „Lifestyle-Fahrzeuge“ wie Pickup-Trucks, SUV und All-Terrain-Vehicles (ATV). Ein erstes E-Auto, der Elektro-Pickup RD6 wurde bereits vorgestellt und soll mit vollem Akku bis zu 600 km zurücklegen können.

„Immer mehr Menschen legen Wert auf einen gesunden Lebensstil mit mehr Aktivitäten im Freien, und die Regierung lockert die Beschränkungen für Pickups in den Städten. Diese Veränderungen unterstützen das Wachstum von Pickups“, so der Radar-CEO Ling Shiquan in einem Interview mit Reuters. In China sind solche Pickups allerdings eher im Nischensegment vorzufinden – zwei Prozent Absatz im vergangenen Jahr in China. Und werden dort hauptsächlich von Landwirten genutzt.

Mit den Einschränkungen durch Covid-19 und den Drang der Stadtbewohner mehr ins Freie zu kommen scheint das Interesse an solchen E-Fahrzeugen zu steigen. Ling sagte, Geely wolle den RD6 im vierten Quartal den chinesischen Verbrauchern anbieten, während das Unternehmen auch die südostasiatischen Märkte auf mögliche Expansionsmöglichkeiten hin untersucht. Naheliegend wäre es, dass der RD6 in die Vereinigten Staaten gebracht werde. Dem größten Pickup-Markt der Welt.

Der Radar RD6 basiert auf der Sustainable Experience Architecture (SEA) von Geely. Allradantrieb werde durch die Plattform ebenso ermöglicht wie ein Frunk, sowie entsprechende Ladeflächen zu schaffen, die über externe Lademöglichkeiten verfügen. Weitere Details zum Fahrzeug sind sehr spärlich gesät. Es wurde lediglich bekannt, dass Radar über eigene Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Hangzhou und eine Produktionsstätte für Elektrofahrzeuge in Zibo, Shandong verfüge. Von dort aus solle die Produktion und Auslieferung des Radar RD6 beginnen.

Quelle: Automotive News Europe – Geely introduces electric pickup under new brand

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Radar: Geelys neue Elektro-Lifestyle-Marke“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es ist schon witzig. Den Halbsatz: „Immer mehr Menschen legen Wert auf einen gesunden Lebensstil mit mehr Aktivitäten im Freien…“ würde ich jetzt eher einem Hersteller für Fahrräder oder Outdoorbekleidung zuordnen. Den Bogen vom gesunden Lebensstil zum Pickup zu spannen, ist schon ungewöhnlich.

Die im Bild gezeigten Surfbretter kann man sinnvoller sicher auf einem Dachträger oder Anhänger transportieren, für die abgebildeten Koffer reicht auch ein üblicher Kofferraum…

Radar ist nicht die erste reine Elektro-Marke von Geely.
Mit dem Kauf von Volvo hat Geely mit Polestar schon eine reine Elektro-Marke.

Es war ein Strategisch sehr geschickter Schachzug von Geely um so mit Polestar über Volvo auf den europäischen Markt zu kommen. Inklusive dem Vertriebsnetz.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).