Sono Motors zieht es an die Börse

Copyright Abbildung(en): Sono Motors

Sono Group N.V., die Muttergesellschaft von Sono Motors, gab am Wochenende bekannt, dass das Unternehmen bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) ein Registrierungsformular (Form F-1) für den geplanten Börsengang seiner Stammaktien eingereicht hat. Sono Motors strebt die Notierung seiner Stammaktien am Nasdaq Global Market unter dem Symbol „SEV“ an.

Die Anzahl der angebotenen Aktien und die Preisspanne für das potenzielle Angebot sind demnach noch nicht bestimmt worden. Des Weiteren geben die Münchner in der dazugehörigen Mitteilung zu verstehen, dass das Angebot den Marktbedingungen unterliegt und es nicht gewährleistet werden kann, ob oder wann das Angebot abgeschlossen werden kann oder in welchem Umfang oder zu welchen Bedingungen es tatsächlich erfolgt.

Das Registrierungsformular (Form F-1) für diese Wertpapiere wurde bei der Securities and Exchange Commission eingereicht, ist aber noch nicht in Kraft getreten. Diese Wertpapiere dürfen nicht vor dem Inkrafttreten des Registrierungsformulars verkauft werden und Angebote zum Kauf dieser Wertpapiere dürfen vor dem Inkrafttreten nicht angenommen werden. Man darf davon ausgehen, dass Sono Motors diesen Schritt geht, um sich weitere finanzielle Mittel auf dem Weg zur Serienreife des Eletktro-Solarautos Sion zu sichern.

Was sich in vergangener Zeit bei Sono Motors getan hat konnten wir teils exklusiv berichten. Denn nach Jona Christians, Gründer und CEO von Sono Motors, haben weitere Insider des Münchner Start-Ups ausgepackt und ließen hinter die Kulissen blicken. Fünf Experten aus dem Sono Motors Entwicklungsteam gaben ein Update zum Stand der Sion-Entwicklung. Die wichtigsten Entwicklungen aus der Zentrale des Münchner Start-Ups hatten wir im zuvor verlinkten Artikel für dich aufbereitet.

Quelle: Sono Motors – Pressemitteilung vom 22. Oktober 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Sono Motors zieht es an die Börse“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Der richtige Schritt. Sono ist jetzt mit den Sion da, wo Tesla 2008 mit dem Roadster war. Die Konsumenten wollen ihn. Auch die Investmentbranche hat im Gegensatz zu vielen anderen Branchen erkannt, wie die Märkte der Zukunft aussehen werden. Das Beides sollte das nötige Kapital für die Serienproduktion bereitstellen. Und die Nische, die Sono mit dem Sion und absehbar anderen Modellen belegen wird, haben selbst junge innovationswillige Hersteller wie Tesla noch nicht für sich entdeckt.

Ich finde in dem Zusammenhang das Stella Vita Solar Wohnmobil aus den Niederlanden sehr interessant. Überhaupt könnte Sono auch über einen Plan B Nachdenken, wenn NEVS ausfallen sollte. In Tillburg ist die Model S und X Montage beendet und das Werk dort, mit seinen hoch qualifizierten Mitarbeitern sucht neue Arbeit. VDL Eindhoven mit seinem eBUS Know How ist auch in der Nähe. Der niederländische Staat würde bestimmt mit Förderung unterstützen. Tillburg ist näher an NRW mit der dortigen Zulieferindustrie und die Niederländer haben auch viel Energie aus regenerativen Quellen. Alles das, was Sono für seine Serienproduktion will.

Und hervorragende Infrastruktur inkl. Häfen sprechen auch für die NL.

Die Niederländer sind viel weiter in der e Mobilität und generell unkomplizierter und smarter, als viele ander europäische Länder. Die passen optimal zu Sono.

„Sono ist jetzt mit den Sion da, wo Tesla 2008“
Tesla hat 2006 den Roadster vorgestellt und 2008 begann die Produktion!

Nein Sono ist nicht da, wo Tesla 2008 war.


„Sono ist nicht da, wo Tesla 2008 war.“

Stimmt: Sono hat den fahrfähigen Prototyp auf eigener ePlattform.
Tesla hatte die 2008 noch nicht – die gab es erst für das Model S … 😛

Last edited 1 Monat zuvor by Wolfbrecht Gösebert

Das kommt darauf an, wie man e-Plattform definiert. Sicher baut der Roadster 1 auf der Karosserie der Lotus Elise auf, aber die Technik ist zu 100% Tesla.

Sono dagegen kauft die Technik bei Zulieferern zusammen und die Karosserie ist Eigenbau. Das der Wagen bidirektionales Laden ermöglichen soll, ist in meinen Augen keine eigene E-Plattform.

Hallo Stefan, als Niederländer hoffe ich natürlich dass Sono z.B. für VDL Nedcar optiert. Da ist ab 2022 viel Kapazität übrig nach dem Abzug von BMW (X1) und Mini, zudem hat dieses Werk einen sehr guten Ruf in Sachen Qualität und Verarbeitung. Ab Ende 2022 soll da die Europäische Produktion des US BEV Canoo aufgenommen werden.

Aber zu eines muss ich dir Wiedersprechen; die Niederlande hinkt in Sachen regenerative Quellen dem Europäischen Mittelwert weit hinterher!
VDL usw. könnten quasi über Emmisionsrechtenkauf oder neue Waldanpflanzung Ihr Image Grünwäschen, dann noch ist die Umweltbilanz nicht zu Vergleichen wie zum Beispiel mit Norwegen oder Österreich.

Erst ziehen sie Euch Geld aus der Börse, jetzt zieht es sie an die Börse.

Hoch riskante Anlage würd ich sagen.

Das war Daimler, als der Kaiser noch ans Pferd geglaubt hat, auch.
Genau wie Tesla. E-Autos was für ein Quatsch das wird doch nie was, das geht ja gar nicht usw.
Oder dieser Spinner der geglaubt hat man könne einen funktionierenden selbst zündenden Dieselmotor bauen. Rudolf oder so hieß er glaub ich 😉
Microsoft, Appel und viele andere seinerzeit ebenso.
Warum sollte es nicht klappen?
Mensch die an das Konzept vom Sion glauben bzw. Es für sinnvoll halten gibt es genug. Das jedenfalls sagt das Ergebnis der größten Crowd funding Kampagne Europas die Sono für sich verbuchen kann plus 14000 Reservierer für mich aus.

Bin gespannt was die Prüfung durch die Börse ergibt und wie sich der Kurs entwickelt wenn sie zugelassen werden.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Skoda testet Elektro-Lkw in der internen Logistik
Mercedes-Benz: 60 Mrd. € Zukunftsplan stellt E-Mobilität in Fokus
Polestar 3: So sieht das Elektro-Performance-SUV aus
8
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).