REE & Magna bringen modulare E-Autos „Powered by REE“ auf die Straße

REE & Magna bringen modulare E-Autos "Powered by REE" auf die Straße

Copyright Abbildung(en): REE Automotive

REE Automotive Ltd (REE), ein Innovator im Bereich der Elektromobilität, der kürzlich seine Fusion mit 10X Capital Venture Acquisition Corp. vollzog, gab Anfang der Woche bekannt, dass man eine strategische Zusammenarbeit mit Magna International Inc. eingegangen ist. Gemeinsam wolle man innovative, vollwertige modulare Elektrofahrzeuge (MEVs) für Tech-Unternehmen und neue Akteure der Elektromobilität unter der Marke „Powered by REE“ auf den Markt bringen.

Das israelische Unternehmen sichert sich durch die Zusammenarbeit mit Magna deren Expertise im Bereich der Fahrzeugsystemintegration und Fertigungskapazitäten. Hierdurch soll es REE möglich werden vollwertige modulare Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen, welche durch deren Kunden nach deren Spezifikationen und mit deren Branding umgesetzt werden können. Dies soll auch zu einer Beschleunigung entsprechender Markteinführungen führen.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperationsvereinbarung mit Magna, die uns auf die Überholspur bringt, um eine breite Palette von Elektrofahrzeugen (EVs) zu unterstützen. Wir sehen eine wachsende Nachfrage nach hochmodularen EVs von führenden Technologieunternehmen und neuen Akteuren im Bereich der Elektromobilität, die sich zum Ziel gesetzt haben, in den Bereich der EVs einzusteigen und eine Marke im Automobilbereich aufzubauen. Die Zusammenarbeit von REE und Magna im Rahmen des ‚Powered by REE‘-Ansatzes kann helfen, ihre Visionen zu verwirklichen.“ – Daniel Barel, Mitbegründer und CEO von REE

„Die sich entwickelnde Mobilitätslandschaft eröffnet Magna neue Geschäftsmodellmöglichkeiten mit unserer Systemkompetenz und unserer einzigartigen Fähigkeit, Fahrzeuge zu entwerfen, zu entwickeln und zu montieren“, sagte Eric Wilds, Chief Sales & Marketing Officer von Magna. Neben der Zusammenarbeit für die „Powered by REE“-Stromer, strebe man auch eine Zusammenarbeit im Bereich der globalen Mobilität durch die Schaffung eines „Mobility-as-a-Service“ (MaaS)-Ventures im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge (LCV) an.

Wie viele andere Elektrofahrzeug-Plattformen folgt REE also einer Skateboard-Designphilosophie, bei der Batteriepacks, Federung und andere wichtige Komponenten in einem vertikal kompakten Paket untergebracht sind, das theoretisch nahezu jeden Karosserietyp unterstützen kann. Das Design von REE unterscheidet sich jedoch darin, dass jede Eckbaugruppe eine in sich geschlossene Einheit ist, mit einem Rad, einer Nabe, einem Motor, einer Aufhängung und einer elektronischen Steuereinheit in einem einzigen Modul, das in nur 18 Minuten ausgetauscht werden kann. Dieses Design trägt auch zur Flexibilität bei, da REE die Abmessungen der Plattform mit geringem Aufwand ändern kann.

Die Technologien von REE sind darauf ausgelegt, MEVs mit maximaler Nutzlastkapazität für den Transport von Passagieren und Fracht zu entwickeln und gleichzeitig die niedrigsten Gesamtbetriebskosten (TCO) zu erreichen. MEVs haben einen niedrigeren Schwerpunkt als Fahrzeuge, bei denen sich der Motor zwischen den Rädern befindet, und ermöglichen höhere Kabinen und eine geringere Einstiegshöhe, was zu einer größeren Ladekapazität führt als bei herkömmlichen E-Fahrzeug-Plattformen. In einer Lieferwagen-Anwendung bedeutet dies zum Beispiel, dass MEVs „Powered by REE“ mehr Pakete pro kWh ausliefern können, was die betrieblichen Vorteile für Kunden wie Technologieunternehmen und neue Akteure der Elektromobilität weiter verbessert.

Quelle: REE Automotive – Pressemitteilung vom 12. April 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „REE & Magna bringen modulare E-Autos „Powered by REE“ auf die Straße“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Aus dem Artikel:
„Die Technologien von REE sind darauf ausgelegt, MEVs mit maximaler Nutzlastkapazität für den Transport von Passagieren und Fracht zu entwickeln und gleichzeitig die niedrigsten Gesamtbetriebskosten (TCO) zu erreichen.“

Wenn ich »MEV« mal als „Medium Speed Electric Vehicle“ annehmen darf … ist das also eher keine Plattform für irgendwelche PKW-Projekte.

Last edited 5 Monate zuvor by Wolfbrecht Gösebert

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lucid Air: 837 km praxisnahe Reichweite mit einer Akku-Ladung
VW-Partner Gotion erhöht Kapazitätsziel für Batterieproduktion auf 300 GWh
„Wasserstoff als wichtige Option“: BMW treibt die Brennstoffzellen-Technologie entschieden voran
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).