Honda e:PROGRESS: E-Auto laden mit sauberer und günstiger Energie

Honda e:PROGRESS: E-Auto laden mit sauberer und günstiger Energie

Copyright Abbildung(en): marketa1982 / Shutterstock.com

Anfang März 2020 brachte Honda mit „e:PROGRESS“ eine Marke und Dienst zur Verbreitung der E-Mobilität an den Start.  In Großbritannien ist Hondas e:PROGRESS bereits gestartet, welcher künftig Kosten spart und gleichzeitig saubere Energie laden lässt.

Herzstück von e:PROGRESS ist ein vernetztes Ladegerät mit einer intelligenten Software-Steuerung, die von dem Energiemanagement-Spezialisten Moixa entwickelt wurde. Die Software regelt das bedarfsgerechte Aufladen des Fahrzeugs mit sauberer und kostengünstiger Energie. In Großbritannien ist es so, dass der grüne Strom von Octopus Energy kommt und über einen dynamischen Tarif angeboten wird. Mit diesem soll es Nutzer möglich sein sowohl ihren Honda e als auch ihr Haus mit Elektrizität aus erneuerbaren Quellen versorgen. Wichtigster Punkt hierbei, dies geschieht in Zeiten, in denen der Strom zu günstigen Preisen zur Verfügung steht.

Entscheidend hierfür ist die Software von Moixa, denn diese regelt das Aufladen automatisch auf Basis des flexiblen Tarifs, der sich in Abhängigkeit von den Großhandelspreisen oft alle 30 Minuten ändert. Pro Jahr soll es Kunden somit möglich sein bis zu 550 Euro pro Jahr einzusparen, im Vergleich zu einem Standardtarif. Berechnungsgrundlage hierfür war die Annahme eines durchschnittlichen Haushaltsstromverbrauch von 4.200 kWh pro Jahr plus der Energieverbrauch eines Honda e mit einer Jahresfahrleistung von ca. 13.000 km pro Jahr und einem Jahresverbrauch von 2.000 kWh. Octopus Energy garantiert, dass der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen kommt.

„Mit der Markteinführung von e:PROGRESS unterstreicht Honda seine Ambitionen, als Teil der fortschreitenden Elektrifizierung seiner Modellpalette auch Energie-Services bereitzustellen. Mit diesem einzigartigen und innovativen Service bieten wir Nutzern des Honda e eine hochmoderne intelligente Ladelösung, die erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht. Unser Partner Octopus Energy garantiert dabei, dass der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen stammt.“ – Jørgen Pluym, General Manager Energy Solutions bei Honda

Als passende Hardware für den Service dient der Honda Power Charger S+ (4G), der sich mit e:PROGRESS verbindet, um das geplante Laden mit günstigem und sauberem Strom zu ermöglichen. Neben den Kundenvorteilen ermöglich e:PROGRESS auch ein aktives Netzmanagement, optimiert die Nutzung erneuerbarer Energien und trägt dazu bei, dass Honda seine im Rahmen der Unternehmensvision für 2030 gesteckten Ziele erreicht. Dazu gehört, durch den Eintritt in neue Geschäftsfelder – darunter Energie-Services – neue Werte zu schaffen.

e:PROGRESS ist ab sofort in Großbritannien exklusiv für Kunden des Honda e erhältlich. Weitere Dienstleistungen der Marke e:PROGRESS werden in Deutschland folgen, andere europäische Märkte befinden sich aktuell in Planung.

Quelle: Pressebox – Honda startet e:PROGRESS

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Honda e:PROGRESS: E-Auto laden mit sauberer und günstiger Energie“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Renault stattet brasilianische Inselgruppe mit smarter, nachhaltiger Energie aus
Mercedes-Benz zeigt im Rahmen von „Lead in Electric“ auf IAA fünf neue E-Autos
Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).