Hyundai’s RM20e zeigt, was man von Rimac-Kooperation erwarten kann

Hyundai's RM20e zeigt, was man von Rimac-Kooperation erwarten kann

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Anfang 2019 bestätigte Hyundai/KIA, dass es 80 Millionen Euro für eine Beteiligung an dem kroatischen Unternehmen Rimac bezahlt hat. Unter anderem um Zugang zu Rimacs begehrter Elektroauto-Technologie zu erhalten. Die Produktion zweier leistungsstarker Elektrosportwagen stand auf dem Plan. Einer der E-Sportwagen soll unter der Marke “N” von Hyundai und der andere unter Verwendung der Brennstoffzellentechnologie an den Start gehen. Mit Hyundai’s RM20e bekommen wir nun erstmalig den Elektro-Sportwagen zu Gesicht.

Auf der Internationalen Automobilausstellung 2020 in Peking hat das Unternehmen den elektrisch angetriebenen Sportwagen der nächsten Generation, den RM20e Racing Midship Sports Car, vorgestellt. Dabei bezieht sich dessen RM-Nomenklatur auf die „Racing Midship“-Heckantriebs- und Mittschiff-Antriebskonfiguration des N-Prototypenmodells, ein grundlegendes Design-Unterscheidungsmerkmal, das aus einem niedrigen polaren Trägheitsmoment eine ideale Fahrbalance und Agilität ergibt. Der RM20e kommt mit 596 kW (810 PS) und 960 Nm Drehmoment daher. Wahrlich ein Sportwagen, durch und durch, wie auch die anderen technischen Details zu verstehen geben.

Hyundai

Der RM20e soll in weniger als drei Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten, den Sprint von 0 auf 200 km/h schafft er in 9,88 Sekunden, wie Hyundai zu verstehen gibt.  Der RM20e nutzt seine mittige Motoranordnung und sein Heckantriebslayout, um die für dieses Beschleunigungsniveau erforderliche Traktion zu erreichen. Der RM20e kombiniert rennfahrzeugähnliche Leistungsniveaus, Ausgewogenheit, Bremsen und Grip, während er gleichzeitig die Laufruhe, das Ansprechverhalten und die Straßentauglichkeit des täglichen Fahrens beibehält.

„Unser neuer elektrifizierter RM20e treibt die bewährte RM-Plattform mit Nachdruck in ein neues, umweltorientiertes Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts und dehnt den Leistungsbereich der Elektrifizierung in normalen Straßenumgebungen aus. RM20e stellt ein revolutionäres neues Kapitel der elektrifizierten Leistung für die Racing Midship-Serie dar, und unsere N-Ingenieure sammeln weiterhin wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der emissionsfreien Leistungsdynamik.“ -Albert Biermann, Präsident und Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Hyundai Motor Group

Hyundai gibt zu verstehen, dass der elektrifizierte Antriebsstrang für einen emissionsfreien Antrieb in Kombination mit aufregender Beschleunigung sorgt. Jedoch zeichnet sich der Automobilhersteller, wie eingangs erwähnt, nicht alleine für den E-Stromer verantwortlich. Durch die Partnerschaft mit Rimac Automobili wird sich die elektrifizierte RM-Plattform weiter entwickeln. „Der Sportwagen-Prototyp RM20e signalisiert deutlich die zukünftigen elektrifizierten Markenambitionen für Hyundais Marke Performance N und führt N in das prestigeträchtige Genre der Leistung auf Superauto-Ebene“, so Thomas Schemera, Exekutiv-Vizepräsident und Leiter der Produktabteilung der Hyundai Motor Group.

Hyundai

Zum Ende der Bekanntmachung verweist Hyundai darauf, dass die Hochleistungstechnologien von Hyundai Motor N auf der legendären Nürburgring-Nordschleife verfeinert werden. Jedes Fahrzeug, dass an den beschleunigten Haltbarkeitstests von Hyundai Motor teilnimmt, wird die Strecke 420 bis 480 Mal sowohl bei nassen als auch bei trockenen Bedingungen befahren und dabei in nur vier kurzen Wochen über 160.934 km zurücklegen. Der Nürburgring mit seinen 73 Kurven und 20,9 km Asphalt gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt und bietet sich daher als ideale Teststrecke an.

 

Quelle: Hyundai – Pressemitteilung per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).