Volkswagen schließt QuantumScape-Transaktion ab

VW AG

Anfang Juni haben wir berichtet, dass VW seine Anteile am kalifornischen Technologieunternehmen QuantumScape Corporation erhöht und gründet gemeinsam mit diesen ein neues Gemeinschaftsunternehmen. Ziel sei es den Weg für die nächste Stufe im Bereich Batterieleistung, um so höhere Reichweiten in der E-Mobilität zu erzielen.

Die geplante Anteilserhöhung am kalifornischen Technologieunternehmen QuantumScape sei mittlerweile abgeschlossen. Das Kontrollgremium CFIUS hat die Transaktion genehmigt.  Somit hat Volkswagen 100 Millionen US-Dollar in den Batteriespezialisten investiert. Was dazu führt, dass man der größte automobile Anteilseigner von QuantumScape ist. Volkswagen übernimmt mit seiner Anteilserhöhung an QuantumScape auch einen Sitz im Aufsichtsrat. Darüber hinaus haben Volkswagen und QuantumScape ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, um die Großserienproduktion von Feststoffbatterien auf den Weg zu bringen.

QuantumScape bringt seine Stärke mit der Technologieführerschaft im Bereich Feststoffkörperbatterien mit ein,  VW seine Produktionsexpertise und Know-how in der Skalierung von Projekten. Gemeinsames Ziel ist es, eine Großserienproduktion von Feststoffbatterien zu ermöglichen. So ist die Errichtung einer Produktionsanlage für Feststoffbatterien bis 2025 angepeilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.