Advertisement

Steigende Elektroauto-Zulassungen in Österreich

Symbolbild
Advertisement


Auch in unserem Nachbarland Österreich scheint 2017 Elektromobilität eine größere Rolle gespielt zu haben. Insgesamt 5.433 reine Elektroautos sind dort im vergangenen Jahr neu zugelassen worden. Vergleicht man dies mit 2016, kann man von einem Anstieg um rund 42% sprechen, im Bereich der Hybridfahrzeug beträgt der Zuwachs rund 86%. Insgesamt kamen 2017 gut 8.161 Hybride in Österreich neu auf die Straße. In Bezug auf die Anzahl der gesamten Pkw-Neuzulassungen des vergangenen Jahres in Österreich machen die alternativen Antriebe nur eine kleine Prozentzahl aus.

Insgesamt wurden 353.320 PKW neu zugelassen, wobei rund 46% davon auf Benziner sowie 50% auf Diesel entfielen. Hier ist ein großer Unterschied zu Deutschland ersichtlich, haben wir bei den Diesel-Zulassungen doch deutlich verloren, beträgt in Österreich der Rückgang gerade einmal sieben Prozent. Die ausstehenden vier Prozent in Österreich verteilen sich auf alternative Antriebe wie Elektro-, Hybrid- und Erdgasfahrzeuge.

Reine E-Autos machen hierbei gut 1,5 Prozent der Neuzulassungen aus. Die meisten Elektroautos (rund 21 Prozent) wurden in Niederösterreich neu zugelassen, gefolgt von Oberösterreich (17 Prozent), Wien und der Steiermark (jeweils rund 16 Prozent). Rund 79 Prozent der Elektroauto-Zulassungen entfielen auf juristische Personen, Firmen beziehungsweise Gebietskörperschaften.
Quelle: emobilitaetonline.de – Österreich verzeichnet steigende Elektroauto-Zulassungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.