Advertisement

Eaton nimmt Elektromobilität mit neuer eMobility-Sparte ins Visier

Eaton
Advertisement


Mit einer eigenständigen eMobility-Sparte stellt sich das Energiemanagementunternehmen Eaton auf die steigende Nachfrage nach Hochvolttechnologien für elektrifizierte Fahrzeuge ein. Der Fokus wird hierbei auf intelligente Leistungselektronik, Stromverteilung/- Wandlung sowie Hochspannungs-Stromverteilung/-Absicherung gelegt. Hierdurch rüstet sich Eaton für den global wachsenden Markt der E-Mobilität.

Nach Einschätzungen des Unternehmens kommen bis 2030 rund 15 Millionen rein batterieelektrische Fahrzeuge und weitere 30 Millionen Hybridfahrzeuge, von Mild-Hybrid bis Plug-in auf den Markt. In die Eaton eMobility Sparte sollen in den nächsten fünf Jahren mehr als 500 Millionen US-Dollar investiert werden.

Diese fließen hauptsächlich in die Entwicklung neuer Produkte und Technologien investieren werden, darunter intelligente Diagnosetechnologien, Leistungselektronik und vorausschauende Systemzustandsüberwachung. Mit diesen Investitionen stärkt das Unterenhmen seine globalen Fähigkeiten und bietet intelligente Elektrifizierungsprodukte und – Lösungen für Kunden aus dem gesamten Automobil- und Nutzfahrzeugmarkt sowie im OffHighway-Segment.

Das Energiemanagementunternehmen profitiert von seinen mehr als fünfzehn Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Hybridsystemen mit mehr als 15.000 HEV- und PHEVSystemen in den USA, Europa, China und anderen asiatisch-pazifischen Märkten. Weltweit sind ca die Hälfte der elektrifizierten Fahrzeuge mit schnellen Hochvolt-Schmelzsicherungen ausgerüstet. Darüber hinaus liefert Eaton Leistungselektronik für eine der führenden europäischen batterieelektrischen Fahrzeugplattformen.

„Unser Verständnis für die einzigartigen Bedürfnisse der Kunden sowie unsere Erfahrung bei Getriebe- und Leistungselektronik im Hybrid-Bereich, verschafft uns einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Anbietern. Kunden, die Hybridsysteme von Eaton nutzen, kommen insgesamt auf schätzungsweise 3,2 Milliarden problemloser Kilometer.“ – Jeff Lowinger, Präsident des neuen Geschäftsbereichs eMobility

Die neu gegründete Sparte eMobility ist auf drei Hauptbereiche fokussiert, die sowohl bei Pkw als auch Nutzfahrzeugen Anwendung finden: intelligente Leistungselektronik, Stromverteilung und –wandlung sowie Hochspannungs-Stromverteilung und -absicherung. Die Produktgruppe „Power distribution and protection“ beinhaltet Sicherungen, Leistungskondensatoren und Hochspannungs-Stromverteiler (PDUs).

Unter „Power electronics“ fasst Eaton Spannungswechselrichter, -Gleichrichter und -Umrichter zusammen. „Power systems“ beinhalten Getriebe für Elektrofahrzeuge für mittelschwere und schwere Anwendungen sowie ein regeneratives 48-Volt-Zusatzantriebssystem für schwere Nutzfahrzeuge. Eatons bestehende Produktlinie für elektrifizierte Produkte, darunter DC/DCSpannungswandler, PDUs, Getriebe für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Hochvoltsicherungen, bildet die Grundlage für eMobility und soll mit steigender Elektrifizierung zusätzliches Wachstum generieren.

Eaton plant, dass sein aktuelles Portfolio an Produkten für elektrifizierte Fahrzeuge im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 300 Millionen US-Dollar erwirtschaften wird und prognostiziert bis 2030 einen Umsatz von zwei
bis vier Milliarden US-Dollar, da neue Produkten und Kunden das eMobility-Portfolio ergänzen.

Quelle: Eaton – Pressemitteilung vom 26.06.2018

Ein Kommentar

  1. Dies sind hochtrabende Zukunftsaussichten für diesen Autozulieferer Eaton. Selbst wenn der E Automarkt bis 2030 so wäre , würden sich sicher diesen Kuchen auch noch andere teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.