Advertisement

Erste E-Busse für München in 2019 von Ebusco

Photo by Christoph Keil on Unsplash
Advertisement


Im März haben wir bereits berichtet, dass München in Zukunft 40 Elektrobusse für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) beschaffen wird. Zunächst wird man vier normale Elektrobusse, mit einer Länge von 12 Meter, sowie vier Elektro-Gelenkbusse, mit einer Länge von 18 Meter, ausschreiben. Diese sollen in keiner vorhandenen Buslinie zum Einsatz kommen, sondern in Münchens erster, reinen E-Buslinie, welche ab 2019 Fahrt aufnehmen soll.

In einem ersten Schritt wurden nun bei Ebusco die ersten sechs bestellt, vier E-Solobusse und zwei E-Gelenkbusse. Mitte des Jahres 2019 sollen die Elektrobusse für die erste reine E-Buslinie der MVG zum Einsatz kommen. Des Weiteren umfassen die Verträge mit Ebusco eine Option über 16 weitere E-Solobusse und acht zusätzliche E-Gelenkbusse. Diese Fahrzeuge sollen beschafft werden, sobald sich die ersten Busse im realen Fahrgastbetrieb in München bewährt haben.

Zu den technischen Daten der Elektro-Solobusse äußert sich Ebusco wie folgt: Angetrieben wird der 12 Meter lange Stadtbus von einer E-Maschine mit einer Leistung von 124 kW. Die Energie liefert eine 362 kWh große Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie. Bis zu 280 Kilometer Reichweite sollen damit möglich sein. Ist der Akku leer, kann dieser an einer Ladestation mit einer Leistung von 75 kW in vier Stunden wieder aufgeladen werden.

Im Rahmen der erweiterten Investition in die E-Mobilität wurde zudem ein Förderprogramm für E-Taxis verabschiedet. Hierfür stehen ab September zwei Millionen Euro zur Verfügung. Jeder gefahrene Fahrgast-Kilometer mit einem E-Taxi wird mit bis zu 20 Cent gefördert – das entspricht insgesamt einer Strecke von 250 Erdumrundungen.

Quelle: Electrive.net – Ebusco liefert die ersten E-Busse 2019 nach München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.