Bereitet Lexus Marktstart von Elektroautos vor?

Lexus / LF-1 Limitless Concept

Eine kürzlich eingereichte Markenanmeldung von Toyotas Premiummarke Lexus deutet auf einen vollständig elektrischen Lexus UX 300e hin. Damit würde Lexus eine andere Strategie fahren als der Mutterkonzern Toyota, der weiterhin keinen drängenden Bedarf für die Produktion rein batterie-elektrischer Fahrzeuge sieht. Die Luxusmarke Lexus hingegen scheint sich nun in diesem Wachstumssegment weiterentwickeln zu wollen.

Die Markenanmeldung beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum könnte einem Medienbericht zufolge bedeuten, dass die Einführung eines Lexus-Elektroautos unmittelbar bevorsteht. Die Anmeldung bezieht sich auf ein UX 300e genanntes Fahrzeug von Lexus. Basierend auf den Benennungstraditionen von Lexus lässt das „e“ am Ende des Namens auf ein rein elektrisches Fahrzeug schließen, wissen wir doch, dass der Autohersteller ans Ende seiner Modellnamen ein „h“ setzt, um auf einen Hybridantrieb hinzuweisen.

Das „X“ im Modellnamen wiederum ist ein Hinweis auf einen Crossover-SUV. Da das „U“ bislang noch nicht vergeben wurde, dürfte der UX ein von Grund auf neu designtes Fahrzeug werden. AutoGuide weist allerdings auch darauf hin, dass Unternehmen manchmal eine Markenanmeldung einreichen, nur um den Namen zu sichern, damit andere Hersteller ihn nicht verwenden können. Ein Modellname wie UX 300e wird jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit von keinem anderen Autohersteller verwendet.

Erst auf der Automesse NAIAS in Detroit Anfang des Jahres 2018 präsentierte Lexus sein LF-1 Limitless-Konzept (siehe Beitragsbild). Es handelte sich bei diesem Showcar um ein kleineres SUV, das mehrere Antriebsoptionen bietet, darunter Hybrid, Plug-In-Hybrid, Brennstoffzellen und eben auch eine rein batterie-elektrische. Ob dieses Konzept die Vorlage für den UX 300e ist, erfahren wir aber womöglich erst auf einer der kommenden Automessen. Im Januar fände die nächste NAIAS statt.

Quelle: InsideEVs – Lexus Trademark Filing Seems To Hint At Fully Electric Car

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.