Renault 2016 Spitzenreiter bei Elektrofahrzeugen in Europa

Copyright Abbildung(en): Renault

Im Jahr 2016 konnte die Renault Gruppe ihre Verkäufe im vierten Jahr in Folge steigern (+13,30%) und ist mit 3,18 Millionen verkauften Fahrzeugen der weltweit größte französische Automobilhersteller. Betrachtet man den globalen Gesamtmarkt steigerte sich dieser im gleichen Zeitraum um 4,60 Prozent, der Weltmarktanteil von Renault steigerte sich um 0,30 Prozentpunkte auf 3,50 Prozent.

Seine Top-Position bei den Elektrofahrzeugen baut Renault mit 25.600 verkauften Fahrzeugen weiter aus. Dies entspricht einem Zuwachs von plus 11 Prozent – ohne Twizy. Die Kompaktlimousine ZOE belegt mit 21.700 Zulassungen – +16 Prozent gegenüber dem Vorjahr – Platz 1 der Pkw-Zulassungen in Europa. Der Kompakttransporter Kangoo Z.E. steht an der Spitze der Zulassungen im Segment der rein elektrischen leichten Nutzfahrzeuge mit 3.900 Einheiten.

„Unsere grundlegend erneuerte Modellpalette und die langfristige Strategie zur Erschließung neuer Weltmärkte sind ein voller Erfolg. Sie erlauben es uns, bei den Verkäufen und der Eroberung neuer Marktanteile in allen Regionen weiter zu wachsen.“ – Thierry Koskas, Mitglied des Executive Commitee und Executive Vice President Sales and Marketing der Renault Gruppe

Quelle: Renault – Presseinformation vom 17.01.2017

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault 2016 Spitzenreiter bei Elektrofahrzeugen in Europa“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).