Mercedes AMG GT Concept – EQ Power+

Copyright Abbildung(en): Daimler AG

Bei der Auto Show in Genf gewährt Daimler einen Blick auf den Mercedes AMG GT Concept – EQ Power+. Das Konzept des viertürigen AMG GT soll in direkter Konkurrenz zum Porsche Panamera sowie Audi A7 zu verstehen sein. Dabei hat sich das aktuelle Konzept hinsichtlich Linienführung und Rückleuchten vom aktuellen AMG GT inspirieren lassen. Weiterhin greift er Details des 2013 vorgestellten Mercedes-AMG Vision Gran Turismo von 2013 und dem Mercedes-Maybach 6 auf. Ausnahmsweise gilt hier Mal nicht weniger ist mehr.

Denn die gigantische Felgen springen einem direkt ins Auge, ebenfalls ein mächtiger Diffusor und ein mittiges Auspuffrohr am Heck des Designkonzepts. Welcher entfernt an einen Bugatti Veyron erinnert. Geführt unter der Projektbezeichnung X290 soll die reine AMG-Kreation Angriff auf Porsche Panamera Turbo, BMW M6 Gran Coupé und Audi RS 7 nehmen. Aufbau und Bodengruppe stammen aus der Großserie, Außenbleche und der Innenraum werden jedoch neu gestaltet.

Die Leistungsspanne des aktuellen Concept-Cars reicht von 460 bis 640 PS. Hierdurch soll die S-Version soll in nur 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten. Wahrscheinlich wird der Flitzer bei 300 km/h abgeriegelt werden, selbst mit dem optionalen “Driver’s Package”. Nun zum spannenden Part für Fans der Elektromobilität, in Sachen alternative Antriebe ist ein V8-Plug-in-Hybrid mit E-Matic-Power-Boost für die Hinterräder denkbar. Das entsprechende Label “EQ Power+” aus dem Teaser dürfte dafür ein klares Zeichen sein. Welcher in Sachen Beschleunigung sicherlich auch nochmal etwas bewegen kann.

Quelle: Auto Bild – Mercedes-AMG GT Concept (2018): Angriff auf Panamera und A7

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).