Mannheimer Politessen künftig e-mobil unterwegs

Mannheimer Polizei elektromobil unterwegs

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 662157634

Der Fuhrpark des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung in Mannheim wurde um acht Elektro-Autos ergänzt. Diese kommen nun im Bereich des Allgemeinen Ordnungsdienstes und der Verkehrsüberwachung zum Einsatz, künftig sind die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit umweltfreundlichen Alternative auf ihren Dienstfahrten unterwegs.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Überwachung des ruhenden Verkehrs legen bei ihren Dienstfahrten täglich bis zu 100 Kilometer innerhalb der Stadtgrenzen zurück. Wenn sie diese künftig mit den emissionsfreien Elektro-Autos fahren, können wir damit die Stickstoffdioxid-Belastung in unserer Stadt deutlich reduzieren. So leisten wir einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz und der Luftreinhaltung in unserer Stadt und damit gleichzeitig zu unserem Masterplan ‚Green City‘“ – Christian Specht, Erster Bürgermeister Mannheim

Ralf Klöpfer, MVV-Vertriebsvorstand, betont ebenfalls die Bedeutung der E-Mobilität als unverzichtbarer Baustein für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Stadt. Vonseiten seines Unternehmens trägt man durch den Ausbau der Lade-Infrastruktur in Mannheim seinen Teil dazu bei, dass die Mobilität der Zukunft auch in Mannheim Wirklichkeit werden kann.

Mit den acht neuen Elektro-PKW erfolgt, nach der Beschaffung von zehn E-Bikes 2016 und 2017, nun ein weiterer Schritt in der Nutzung von Elektromobilität. Der Anteil der Elektro-PKW an der Anzahl der Dienstfahrzeuge des Fachbereichs von zukünftig 32 Fahrzeugen soll auch weiter ausgebaut werden. Vier weitere E-Fahrzeuge sollen hierzu bereits im Jahr 2018 angeschafft werden. Die Anschaffung neuer Fahrzeuge wird geplant durchgeführt. So sind die Autos, die Standheizungen benötigen, wie die Fahrzeuge der Überwachung des fließenden Verkehrs oder aber auch Fahrzeuge, die eine hohe elektrische Kapazität für die Kühlung von erhobenen Lebensmittelproben benötigen, zunächst nicht für einen Austausch mit E-Autos vorgesehen.

Die neuen E-Autos haben, abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Fahrverhalten und Außentemperatur, eine Reichweite von circa 200 Kilometern und sind damit für das übliche Tagesgeschäft sehr gut geeignet. Der Stromverbrauch liegt bei 12,7 kWh pro 100 Kilometern. Das Aufladen der neuen Dienstfahrzeuge erfolgt entweder über Schnellladestationen im Dienstgebäude, sogenannte Wallboxes, oder alternativ über Nacht per gewöhnlicher Steckdose.

Quelle: Mannheim.de – Politessen künftig e-mobil unterwegs

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Mannheimer Politessen künftig e-mobil unterwegs“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ganzheitlich nachhaltig: BMW legt neue Umwelterklärung für Werk Landshut vor
Hyundai plant wohl Performance-Version IONIQ 5 N
Topmodell des DS 9 mit Plug-in-Antrieb ab sofort bestellbar
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).