Gespräch mit Frederic Aoun über das Team Sonnenwagen Aachen

Gespräch mit Frederic Aoun über das Team Sonnenwagen Aachen

Copyright Abbildung(en): Team Sonnenwagen Aachen

In dieser Folge des Elektroauto-News.net-Podcast habe ich mich mit Frederic Aoun, Mitglied von Team Sonnenwagen Aachen und zuständig für das Sponsoring des Teams, über deren Streben nach dem effizientesten Auto unterhalten. Das Gespräch im Podcast folgt dem bereits geführten schriftlichen Interview von Anfang November 2020; vertieft dies aber bei der ein oder anderen Frage nochmals deutlich. Aus meiner Sicht bekommst du interessante Einblicke in einen Verein, der wie ein kleines Unternehmen agiert, ein eigenes Fahrzeug erschafft und dabei die Grenzen des technisch machbaren verschieben will.

Dass das gelingt zeigt die Tatsache, dass Team Sonnenwagen Aachen bereits zweimal an der World Solar Challenge in Australien mit Erfolg teilgenommen hat. Das Rennen der besonderen Art existiert seit über 30 Jahren und ist ein Rennen, bei dem über 50 Teams aus der ganzen Welt gegeneinander antreten. Wie Frederic zu verstehen gibt, überqueren solarbetriebenen Fahrzeugen alle zwei Jahre der australische Kontinent, ausschließlich mit der Kraft der Sonne. Gestartet wird in Darwin an der Nordküste und das Ziel ist Adelaide an der Südküste. Es werden also innerhalb von fünf bis sieben Tagen insgesamt 3.022 km, quer durch das australische Outback zurückgelegt.

Abgesehen davon, dass ein solches Rennen an sich schon eine Herausforderung ist, tritt das Team Sonnenwagen Aachen in der Challenger-Class an. Dort sind die Fahrzeuge auf maximale Effizienz ausgelegt. So haben diese nur Platz für einen Fahrer und das gesamte Fahrzeug ist aerodynamisch sowie gewichtstechnisch optimiert und deshalb kleiner und schneller. Außerdem fahren die Fahrzeuge dieser Klasse, anders als die Teams der Cruiser-Class, auf dem Weg durch das Outback nur mit der Energie, die man über die eigenen Solarzellen generiert. Dabei gilt es noch auf effiziente Fahrweise, durchdachte Pausen-Spots und einiges mehr zu achten, wie uns Frederic im Gespräch erläutert. Zeit reinzuhören, oder!?

Gerne kannst du mir auch Fragen zur E-Mobilität per Mail zukommen lassen, welche dich im Alltag beschäftigen. Die Antwort darauf könnte auch für andere Hörer des Podcasts von Interesse sein. Wie immer gilt: Über Kritik, Kommentare und Co. freue ich mich natürlich. Also gerne melden, auch für die bereits erwähnten Themenvorschläge. Und über eine positive Bewertung, beim Podcast-Anbieter deiner Wahl, freue ich mich natürlich auch sehr! Danke.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).