Carsharing-Köln-Düsseldorf-ShareNow

ShareNow im Rheinland: 170 Millionen nachhaltig gefahrene Kilometer zum Jubiläum

Copyright Abbildung(en): ShareNow

ShareNow, ein europäischer Marktführer und ein Pionier im stationsunabhängigen Carsharing, feiert sein zehnjähriges Jubiläum im Rheinland. 2012 ging ShareNow als erster free-floating Carsharing-Anbieter in Düsseldorf und Köln an den Start. Mit 156 Quadratkilometern ist das Rheinland das zweitgrößte ShareNow Geschäftsgebiet und verbindet als einziger deutscher Standort zwei Städte: Köln und Düsseldorf. Seit dem Start legten Kund:innen dort mehr als 170 Millionen Kilometer in einem der 1100 geteilten Fahrzeuge der ShareNow Flotte zurück.

Der Standort Rheinland ist aufgrund seiner Einwohnerdichte prädestiniert für geteilte Mobilität. Unsere Flotte, die über die Stadtzentren Düsseldorf und Köln hinweg verfügbar ist, vereinfacht nicht nur die Mobilität in den Städten selbst, sondern ermöglicht auch das Pendeln zwischen den beiden Städten“, sagt Olivier Reppert, CEO von ShareNow

Die 310.000 registrierten Nutzer:innen im Rheinland integrieren ShareNow immer öfter und länger in ihren Alltag, wie der Anbieter mitteilt. Die Buchung der Tagesmieten von einem bis 30 Tage stieg demnach im Jahr 2021 um 22 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020. Auch die durchschnittliche Nutzungsdauer erhöhte sich um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert auf durchschnittlich 69 Minuten pro Anmietung. Gleichzeitig erhöhte sich die durchschnittliche gefahrene Strecke pro Buchung um 13 Prozent auf 15 Kilometer. „Zugang zu einfacher und flexibler Mobilität sowie die Tatsache, nur für die eigentliche Nutzung zu bezahlen, sind Gründe, warum sich viele Rheinländer:innen täglich für ShareNow entscheiden“, so Olivier Reppert.

Integration der ShareNow Fahrzeuge in die FreeNow App

Die Unternehmen der Mercedes-Benz Mobility AG und BMW Group bündeln ihr Angebot im Rheinland: Nach der erfolgreichen Kooperation in anderen Städten Deutschlands, Frankreich oder Spanien, können ab sofort auch Nutzer:innen im Rheinland ihre Carsharing-Fahrten über die Mobilitätsapp FreeNow buchen. „Wir sehen Carsharing nicht als Konkurrenz zu anderen Verkehrsmitteln, sondern vielmehr als sinnvolle Ergänzung. Jeder kann sich seinen eigenen Mobilitätsmix nach seinen individuellen Bedürfnissen zusammenstellen. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit FreeNow und die Kooperation mit vielen weiteren Partnern in der Zukunft“, so Olivier Reppert weiter.

Silvia Fischer, Vice President Smart Mobility von FreeNow, fügt hinzu: „FreeNow ist Europas Super-App für Mobilität, die Kund:innen mit nur einer Anmeldung direkten Zugang zu vielfältigen Formen der urbanen Mobilität gibt. Auch in 2022 wollen wir unser Angebot weiter ausbauen“. Carsharing sei hierbei ein besonders wichtiger Baustein, um den Nutzer:innen ein vollständig integriertes Ökosystem mit verschiedenen Services bereitstellen zu können. „Wir freuen uns deshalb, dass wir unser Angebot in Köln und Düsseldorf erweitern können und gemeinsam mit ShareNow in einem der wichtigsten Ballungsgebiete Deutschlands starten.

Quelle: ShareNow – Pressemitteilung vom 21.02.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „ShareNow im Rheinland: 170 Millionen nachhaltig gefahrene Kilometer zum Jubiläum“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektrifizierter Luxus um wenig Geld: Cadillac LYRIQ
Plug-in-SUV BMW XM geht in die finale Entwicklungsphase
Tesla-Dominanz: Fast jedes fünfte E-Auto ein Tesla in Europa

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).