Konkurrenz für den ID.Buzz: Crosscamp Flex auf Basis des Opel Zafira-e Life

Copyright Abbildung(en): Opel/Crosscamp

Am Camper-Markt war bisher der Volkswagen Transporter der Platzhirsch, diese Position will man mit dem neuen vollelektrischen ID.Buzz noch ausbauen. Jetzt tritt aber ein neuer Player in den Ring: Opel hat bereits 2020 seinen neuen Elektro-Van Zafira-e Life vorgestellt. Der schafft bis zu 322 Kilometer Reichweite. Die Jungs und Mädels von Crosscamp bauen daraus einen Urban Camper mit höchstmöglicher Flexibilität.

Vorgestellt wird der Urban Camper von Opel und Crosscamp auf dem diesjährigen Caravan Salon vom 26. August bis 04. September in Düsseldorf.  Crosscamp, die junge Marke für Urban Camper mit Sitz in Isny im Allgäu, präsentiert den ersten Prototyp des batterieelektrischen Crosscamp Flex auf Basis des Opel Zafira-e Life. Der soll für alles gerüstet sein – ob man mit den Freunden zum See will, mit Mountainbikes im Gepäck zu den nächsten Trails, zum Konzert ins Zentrum oder einfach nur ein paar laue Nächte in der Natur verbringen will.

Der Crosscamp Flex weist eine im Unterboden platzsparend verbaute 75 Kilowattstunden-Batterie auf, mit der 322 Kilometer Reichweite drinnen sein sollen. Die Batterie kann sowohl zuhause als auch an Schnellladesäulen geladen werden – an einer DC-Säule mit 100 Kilowatt Gleichstrom in rund 48 Minuten auf 80 Prozent. Licht, Kühlbox oder USB-Steckdose an Bord werden allerdings über eine zusätzliche Aufbaubatterie mit 95 Ampere-Stunden Kapazität versorgt, um die Antriebsbatterie zu schonen.

Zur Camper-Ausstattung gehören um 180 Grad drehbare Vordersitze, Küchenblock, Schränke und Spüle, Gaskocher sowie integrierte Frisch- und Abwassertanks. Die Sitzbank im Fond wird in wenigen Handgriffen zum praktischen Doppelbett. Zwei weitere Mitreisenden können im Aufstelldach untergebracht werden. Zahlreiche Opel-typische Assistenzsysteme machen auch das Fahren des Crosscamp Flex sicher und einfach. Dazu zählen der Frontkollisionswarner genauso wie Spur- und Verkehrsschildassistent mit intelligentem Geschwindigkeitsregler, Müdigkeitswarner und Notbremsassistent.

Der batterie-elektrische Crosscamp Flex ergänzt ab 2023 die Varianten mit Dieselantrieb. Darüber hinaus plant die Marke, den elektrischen Urban Camper in Folge zusätzlich auch als Crosscamp Lite anzubieten.

Quelle: Opel – Pressemitteilung vom 24. August 2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Konkurrenz für den ID.Buzz: Crosscamp Flex auf Basis des Opel Zafira-e Life“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

gibt es für den auch nächstes jahr einen längeren Radstand und einen größeren Akku?
Ansonsten sind die technischen Daten (Ladeleistung, Reichweite …. ) alle etwas zweit- oder drittklassig aber auch für diesen Wagen wird es ein Publikum geben.

Mich wundert immer, dass bei diesen Gefährten nicht eine große Solaranlage als relevante Ausstattungsoption angeboten wird. Das Dach und ein Sonnenjalousie sind gerade prädestiniert für diesen Zweck. Extra aufstellbare PV Module könnten ebenso auf dem Dach mittransportiert werden.

Das würde vielen auch länger Strecken durch Wüste etc. ermöglichen.
300km max Reichweite sind dann keine Limitierung mehr für die (gemütliche) Paris Dakkar :-)

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).