Mercedes-Benz: elektrische C-Klasse-Limousine frühestens 2024

Mercedes-Benz: elektrische C-Klasse-Limousine frühestens 2024

Copyright Abbildung(en): Symbolfoto | Anton Marynenko / Shutterstock.com

Ein Elektroauto von Mercedes-Benz, das der Limousine der C-Klasse entspricht, ist laut Chief Operating Officer Marcus Schäfer noch ein paar Jährchen entfernt. Schäfer sagte dem Fachblatt Autocar, dass ein elektrisches Äquivalent zur C-Klasse-Limousine wahrscheinlich nicht vor 2024 verwirklicht wird. Er verriet aber, dass eine wie auch immer genannte C-Klasse-Elektrolimousine auf der zum Zeitpunkt ihres Erscheinens brandneuen Elektro-Architektur MMA aufbauen soll.

Momentan setzt Mercedes-Benz bei seinen Elektro-Neuvorstellungen entweder auf aufgebockte SUV- und Crossover-Modelle wie den EQA und EQB im Kompaktwagenbereich, die noch auf herkömmlichen Verbrenner-Plattformen aufbauen. Elektro-Limousinen hingegen sind erst in den höheren Segmenten zu finden: Die EQE– und EQS-Limousinen, die der E-Klasse und der S-Klasse entsprechen, sollen noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Die beiden Modelle teilen sich die Elektro-Plattform MEA.

Während sich die Verbrenner der C-Klasse und der S-Klasse die heckangetriebene MRA-Plattform teilen, deutete Schäfer an, dass ein zukünftiges elektrisches C-Klasse-Äquivalent nicht die neue elektrische MEA-Plattform verwenden würde, die den EQE und EQS unterbaut. Ein C-Klasse Stromer soll demnach stattdessen als eines der ersten Modelle auf der neuen MMA-Plattform des Unternehmens aufbauen.

Die MMA-Plattform ist eine Electric-First-Architektur“, sagte Schäfer, Leiter der Konzernforschung bei Mercedes-Benz. Die Plattform sei gedacht für Fahrzeuge vom Kleinwagen- bis hin zum mittelgroßen Segment, zu dem die C-Klasse gezählt werden darf. Der Hersteller sei mitten in der Entwicklung der Plattform, die auch ein potenzielles Angebot für mehr reine Elektroautos darstellen könne, so Schäfer weiter.

Unklar ist, welches Kürzel die C-Klasse Elektrolimousine bekommen wird. Denn der eigentlich logische Modellname EQC ist bereits von einem anderen Modell belegt.

Quelle: Autocar – Mercedes-Benz: electric C-Class likely to arrive after 2024

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Mercedes-Benz: elektrische C-Klasse-Limousine frühestens 2024“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das wars dann wohl. Byebye Mercedes.

Diese News könnten dich auch interessieren:

GM enthüllt neue E-Auto-Motoren für seine vollelektrische Zukunft
Rallye Dakar: Audi testet Rallyestromer RS Q e-tron in Marokko
MG MAZE Concept verspricht Spielen, Entdecken und Abenteuer
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).