NIO: Investmentvorhaben in 700 Mio. US-Dollar E-Auto-Fabrik auf Eis gelegt

NIO legt Investmentpläne auf Eis

Copyright Abbildung(en): Sundry Photography / Shutterstock.com

Erst vor gut einer Woche konnten wir berichten, dass die Oktober Auslieferungen von NIO den September um 25,1 Prozent übertrafen. Der Ausbau der NIO Spaces und des Vertriebsnetzes soll den Absatz weiter stützen. Doch schon gibt es wieder einen Dämpfer für das chinesische Start-Up. NIO war im Gespräch mit einer Stadt im Osten der Provinz Zhejiang über eine 700 Millionen US-Dollar schweren Investition zum Bau einer E-Auto-Fabrik. Einer Investition, welche so nun nicht zum Tragen kommt.

Hierdurch wird es auch eher unwahrscheinlich, dass in naher Zukunft die geplante Fabrik mit einer Produktionskapazität von 200.000 Fahrzeugen pro Jahr an den Start geht. Die Behörden von Huzhou hatten geplant, eine Due Diligence-Prüfung bei NIO durchzuführen, um zu entscheiden, ob investiert werden soll, da das Smart Vehicle Projekt des Unternehmens “sowohl großes Potenzial als auch gewisse Risiken birgt”, so ein Dokument, das in chinesischen Medienberichten weit verbreitet ist. Aufgrund des hohen Investitionsrisikos habe man die Gespräche mit NIO beendet.

Eine Regierungssprecherin räumte ein, dass die beiden Seiten zuvor Gespräche zu diesem Thema geführt hatten, aber “keine Absichtserklärung unterzeichnet haben”. Nio-Gründer und CEO Li Bin gab gegenüber chinesischen Medien zu verstehen, dass er mit einer Reihe von Regionalregierungen in Kontakt stand, aber keine Informationen zu veröffentlichen habe.

Zudem hält NIO  die rollende Entlassungswelle am Laufen, steckt herbe Verluste ein und zeigt dennoch ein wenig Hoffnung für die Zukunft, wie wir Ende September berichtet haben. Im Nachgang zu den Zahlen für das 2. Quartal/2019 wurde mittlerweile bekannt, welche Kosten für den Rückruf der NIO ES8 im Juli diesen Jahres aufgelaufen sind. Zumindest die Auslieferungszahlen konnte man, wie eingangs erwähnt, im 3. Quartal steigern.

Quelle: technode – Nio deemed too risky as government cancels talks for a factory in Huzhou

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).