BMW strebt den Absatz von mehr als 60.000 Plug-in-Hybride und i3 in 2016 an

BMW AG

Für BMW AG steht es schon so gut wie fest, der Münchner Autohersteller wird seinen weltweiten Absatz von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben 2016 verdoppeln. So wird das Unternehmen mehr als 60.000 Plug-in-Hybride und i3 in 2016 verkaufen, wie Vorstandschef Harald Krüger, im Rahmen einer Veranstaltung in Los Angeles, der Automobilwoche mitteilte.

Ganz schön ordentlich, bedenkt man, dass 2015 gerade einmal gut die Hälfte 32.500 Plug-ins und i3 am Markt abgesetzt wurden. Für das Unternehmen ist es auf jeden Fall ein gutes Zeichen und bestärkt BMW darin zukünftig alle Marken und Modellreihen systematisch zu elektrifizieren. Dabei legt man sich nicht auf den einen Antrieb fest, sondern geht sowohl den Weg Hybrid, Plug-In oder reine E-Fahrzeuge an den Start zu bringen. Man darf gespannt sein, was uns noch erwartet.

“Unsere Modelle werden derzeit elektrifiziert, sei es mit Hybrid, Plug-in oder einem reinen Elektromotor.” – Ian Robertson, BMW AG Vertriebsvorstand

Quelle: automobilwoche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.