In Deutschland wächst die Produktion von E-Autos weiter stark

In Deutschland wächst die Produktion von E-Autos weiter stark

Copyright Abbildung(en): shutterstock / 1067855489

Trotz Chipmangel läuft die Produktion von Elektroautos in Deutschland auf Hochtouren: 2021 wurden laut Statistischem Zentralamt um 85,8 Prozent mehr E-Autos produziert als im Jahr davor, nämlich rund 328.000 Stück. Gegenüber 2019 beträgt die Steigerung sogar 268 Prozent. Davon gingen rund 300.000 Einheiten in den Export (+ 92,4 Prozent), importiert wurden hingegen 292.000 Stück (+ 75,8 Prozent). Damit baut das Autoland Deutschland seine Spitzenposition in der Produktion von Elektroautos weiter aus.

Wichtigster Abnehmer deutscher Elektroautos war Großbritannien, wohin allein 49.400 E-Autos geliefert wurden. Das entspricht einer Steigerung von 112,6 Prozent gegenüber 2020. Auf den Plätzen rangieren die Vereinigten Staaten von Amerika (42.500 Stück, + 193,9 Prozent) und das E-Musterland Norwegen (33.600 Stück, + 20,4 Prozent). Importiert wurde hingegen vorwiegend aus Frankreich (44.000 Stück, + 0,5 Prozent) sowie aus der Slowakei (38.200 Stück, + 143,2 Prozent) und den Vereinigten Staaten von Amerika (35.500 Stück, + 127,3 Prozent).

Trotz der Zuwächse bei den reinen Elektroautos produzierte die deutsche Automobilindustrie auch im Jahr 2021 noch überwiegend Autos mit klassischem Verbrennungsmotor. Doch die Tendenz ist stark rückläufig: Im Jahr 2020 wurden noch rund 2,81 Millionen Pkw mit einem Verbrennungsmotor produziert. Im Jahr 2021 lag die Zahl bei nur noch 2,15 Millionen Exemplaren. 13,3 Prozent der Gesamtproduktion entfielen damit auf Elektroautos, das heißt rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Plug-in-Hybride zählen hier nicht dazu.

Der Ausblick auf 2022 ist weniger rosig: Automobil-Analyst Matthias Schmidt hatte das erste Quartal 2022 in seinem aktuellen Report betrachtet. Wie dieser aufzuzeigen vermag, blieb der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge unter der 20 Prozent-Marke. Im zweiten Monat in Folge. Zurückzuführen sei dies laut seiner Analyse auf Engpässen bei der Beschaffung von Kabelbäumen in der Ukraine, welche sich auf die Produktionskette der Hersteller auswirkt. Der Volkswagen Konzern musste beispielsweise die Mehrmarken-Elektroauto-Produktionslinie in Zwickau für einige Tage stoppen. Die Zulassungszahlen zeigen sich im ersten Quartal 2022 noch positiv hinsichtlich ihrer Entwicklung. Wobei hier auch mit rückläufigen Zahlen zu rechnen ist, wenn die aktuellen Krisen weiter anhalten. Wovon auszugehen ist. Seit Januar wurden in Deutschland insgesamt 195.400 elektrifizierte Fahrzeuge zugelassen, ein Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Quelle: electrive.net – Produktion von E-Autos ist 2021 um 86 Prozent gestiegen

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „In Deutschland wächst die Produktion von E-Autos weiter stark“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Danke Tesla von der Steinzeit in Richtung Gegenwart unterwegs. Toll.
Hauptsache Elektrisch.

Leider wächst nur der Anteil der nicht alltagstauglichen Autos, die dann auch noch sehr teuer sind. Aber die Chinesen bringen Abhilfe (z.B. MG5 electric).

Welche Autofirma in der Slowakei exportiert denn so viele Autos nach Deutschland?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).