Nel-Wasserstoff-Station: Explosion durch Montagefehler ausgelöst

Ursache für Explosion bei NEL gefunden

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 713504095

Mitte Juni 2019 ist es in Sandvika nahe Oslo zu einer Explosion an einer Wasserstoff-Tankstelle für Brennstoffzellen-Autos gekommen. Der Anbieter Nel hat schnell reagiert und weitere Stationen geschlossen. Mittlerweile vier davon auch in Deutschland.

Vorläufige Untersuchung brachten ein wenig Licht ins Dunkle

Insgesamt gibt es bundesweit 70 Wasserstoff-Tankstellen, vier davon setzen auf die Betankungstechnik von Nel Hydrogen. Bis endgültig geklärt ist, was zur Explosion geführt hat, sollen die Stationen in Rostock, in Hamburg und Stuhr bei Bremen sowie eine in München geschlossen bleiben.

Gemeinsam mit Gexcon hat sich Nel an die Untersuchung des Unfalls begeben. Kurz darauf hat sich gezeigt, dass der Vorfall mit einer Wasserstoffleckage aus dem Hochdruckspeicher begann und dass sich eine „Wolke“ von Wasserstoff entzündete.

Explosion durch Montagefehler ausgelöst

Mittlerweile steht fest, dass die Ursache des Vorfalls ein Montagefehler eines bestimmten Steckers in einem Wasserstofftank im Hochdruckspeicher war. Dies führte zu einem Wasserstoffleck, wodurch eine Mischung aus Wasserstoff und Luft entstand, die sich entzündete. Die Untersuchungen zur spezifischen Zündquelle werden fortgesetzt.

Der Stecker wird von den Norwegern produziert. Allerdings ist das Element an sich nicht fehlerhaft, es wurde „nur“ falsch montiert. Die betroffene Komponente kommt zudem nicht in allen Wasserstoff-Stationen der Norweger vor, sondern nur bei den europäischen.

Zeitnah sollen nun die Wasserstoff-Stationen, bei den der Stecker ebenfalls verwendet wurde, überprüft werden. Ist dies erledigt, darf damit gerechnet werden, dass Nel seine Wasserstoff-Tankstellen wieder öffnet.

Wer mehr über Brennstoffzellen-Fahrzeuge erfahren möchte, dem können wir diese Folge unseres Podcasts empfehlen. In diesem haben wir uns unter anderem die Fragen gestellt: Was ist eigentlich eine Brennstoffzelle, wie funktioniert sie und wo wird sie eigentlich genutzt?

Quelle: onvista – Nel: Explosion durch Montagefehler ausgelöst – Aktie bleibt allerdings ruhig

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Nel-Wasserstoff-Station: Explosion durch Montagefehler ausgelöst“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla investiert ~200 Mio. USD in Giga Shanghai und könnte 4.000 Mitarbeiter einstellen
Mercedes VISION EQXX: Hyper-effizientes E-Auto mit 1.000 km Reichweite
Shell und Nio kooperieren beim Akkuwechsel in Europa und China
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).